5.11°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 21. September 2019 · 02:28 Uhr
 
 
 

Harald Mundl erneut im Rennen

Einstimmige Wahl zum Bürgermeisterkandidaten

Harald Mundl nach der Wahl zum Bürgermeisterkandidaten. (Foto: Petra Bakomenko)
 

Keine Überraschung war, dass der amtierende Bürgermeister Harald Mundl von den Mitgliedern der Weichser Bürgervertretung einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die kommenden Kommunalwahlen in Weichs gewählt wurde. Allerdings wird dies für den jetzt 56-jährigen Gemeindechef auch gleichzeitig seine letzte Kommunalwahl sein. In seiner Ansprache, die Harald Mundl vor versammelter Mannschaft im Gasthaus Langenegger in Aufhausen hielt, blickte er nochmal zurück auf die Anfänge der Weichser Bürgervertretung und was sich seit dem Wirken der Weichser Bürgervertretung im kommunalpolitischen Leben der Gemeinde Weichs alles zum Positiven verändert hat.

Dabei stellte Mundl klar heraus, dass der politische Wandel, den die Weichser Bevölkerung bereits 2008 eingeleitet hat, der absolut richtige Weg war und noch immer ist. Seit dieser Zeit hat sich die Gemeinde enorm entwickelt. Wohngebiete für Einheimische und junge Familien wurden geschaffen, ein Netto-Markendiscounter konnte sich ansiedeln, die DSL-Versorgung wurde flächendeckend ausgebaut, die Gemeinde wuchs und die Grundschule entwickelte sich zur Zweizügigkeit. Man könnte noch so vieles aufzählen, so Bürgermeister Mundl. Aber was für ihn noch entscheidender ist, die Politik in Weichs ist seit 2008 bürgernah, transparent und menschlich geworden. Deshalb hat Harald Mundl ein ganz klares Ziel für die Kommunalwahl 2020 vor Augen, nämlich die stärkste politische Gruppierung im Gemeinderat zu bleiben.

Es werden dabei alt bewährte, aber auch ganz neue und hoch interessante Gemeinderatskandidatinnen und Gemeinderatskandidaten auf der Wählerliste der Weichser Bürgervertretung stehen, die die Bürgerschaft gerne in der kommenden Wahlperiode im Gemeinderat vertreten möchten. Ob Harald Mundl auch für den Gemeinderat kandidiert, hängt davon ab, ob es einen Gegenkandidaten für das Bürgermeisteramt geben wird. Seine Aussage hierzu war ganz deutlich: Sollte es einen Gegenkandidaten für das Bürgermeisteramt geben, wird er selbstverständlich auch auf der Gemeinderatsliste der WBV stehen. Nun sind die anderen politischen Parteien gefragt, die sich dazu schriftlich festlegen sollten.

Die Aufstellungsversammlung ist für Mitwoch, den 6. November vorgesehen. Bis dahin müssen sich alle anderen Parteien entschieden haben, war aus den Reichen der Weichser Bürgervertretung zu hören. Zum Wahlprogramm war zu hören, dass es ein Wahlprogramm für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Weichs werden wird. Der Wahlslogan »WBV – Der Wechser Weg« lässt schon vieles erahnen.