6.42°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 17. October 2019 · 00:56 Uhr
 
 
 

Lange Tafel: Glück mit der 13

Straßenfestival am 8. September ist »ein großes Miteinander«

Isabel Seeber und Thomas Schächtl freuen sich auf eine gemütliche und erfolgreiche Lange Tafel 2018. (Foto: A. Förster)

Das »große Miteinander für Jung und Alt«, wie es Isabel Seeber von der Candisserie in der Münchner Straße bezeichnet, gibt es nun schon zum 13. Mal. »Wir sehen das als gutes Omen«, versichert die Vorsitzende im BdS-Ortsvorstand Münchner Straße, dem Veranstalter des größten Dachauer Straßenfestivals. Sie glaubt fest an gutes Wetter. Dass die – nach dem Volksfest – zweitgrößte Outdoor-Party der Stadt ihren familiären Charakter behält, dafür legen sich die Organisatoren auch dieses Jahr wieder mächtig ins Zeug.

Das Kinderparadies auf dem Sparkassenparkplatz bekommt neue Attraktionen, darunter die Unterwasserwelt des Münchner Seal Life mit echtem Fühlbecken, ein Bungee-Trampolin und einen Segway-Parcours für Jugendliche. Auf den drei Bühnen geht es ab elf Uhr gleich gut los: Eine Maß Freibier vom Maierbräu Altomünster empfängt die ersten Gäste an der Sparkassenbühne. Dass es nicht nur bei flüssiger Nahrung bleibt, dafür sorgen zahlreiche Gastrostände, vom Steak- und Bratwurst-Grill über die Ochsenbraterei bis zum. Auf den Bühnen erwartet die Gäste bis in die Nacht ein spannender Mix aus Sport, Modenschau, Tanz und rockigen Live-Bands wie Ginger Red, The Governors, Orange Fizz und Groovinger sowie das erst zwölfjährige Singer-Songwriter-Ausnahmetalent Shola aus Augsburg. Auf der Biergartenbühne hat die Folklore ihren Platz, unter anderem mit Frankreichs Le Fanfare d'Orient Express als herausragendem Vertreter europäischer Heimatmusik.

Natürlich dürfen auf der Langen Tafel die Klassiker nicht fehlen: die Tombola mit Tausenden von Preisen, so dass jedes Los einen Gewinn garantiert, sowie viele Vereine aus Stadt und Land. Insgesamt warten 80 bunt gemischte Stände auf neugierige und interessierte Besucher, darunter erstmals auch einen Kreativstand, an dem sich die Kreativ- und Kulturwerkstatt Dachau vorstellt und der Nachwuchs sich künstlerisch ausprobieren kann.

Viele Stunden ehrenamtliches Engagement machen so eine Veranstaltung erst möglich, überwiegend geleistet vom vierköpfigen Vorstand des BdS-Ortsvereins Münchner-Straße: Isabel Seeber von der Candisserie, Petra Hablitzel von Schuhmode Hablitzel, Karin Märkl von Spielwaren Schmidt und Kirsten Hermes von Dahoam in Dachau.

Zum Konzept einer Großveranstaltung gehört längst auch ein verstärktes Augenmerk auf die Sicherheit an und in der abgesperrten Einkaufsmeile zwischen Schleißheimer und Bahnhof Straße. Deshalb werde es Taschenkontrollen geben und Security, die ein wenig nach dem Rechten sieht, erklärt Marketingmanager Thomas Schächtl, der das Konzept erarbeitet hat. Die Stadt habe hier großzügig unterstützt, betont Schächtl. Um keinen Eintritt verlangen zu müssen, dienen »Lange-Tafel-Bändchen« als Spenden-Anreiz. Käufer des Bändchens nehmen automatisch an einer Verlosung teil und erhalten eine Woche lang 10 Prozent Rabatt bei teilnehmenden Geschäften in der Münchner Straße.