15.5°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 22. August 2018 · 05:35 Uhr
 
 
 

Landwirtschaft zu Urgroßvaters Zeiten

Oldtimer-Fest in Puch/90. Eglersrieder Schützen

Ackern mit Pferden wird bei der Oldtimer-Großvorführung genauso gezeigt wie der Einsatz einer uralten Lanz-Raupe. (Foto: jo)

Die Pucher Sandgrube (zwischen Ainhofen und Jetzendorf) ist alle zwei Jahre für Oldtimer-Freunde aus ganz Bayern ein begehrtes Ziel, denn hier zeigen die Eglersrieder Schützen, im Rahmen einer Großvorführung, wie einst in der Landwirtschaft zu Urgroßvaters Zeiten gearbeitet wurde.

Am Sonntag, den 27. August ist es wieder so weit. Da zeigt man von 9 Uhr beziehungsweise 13 Uhr an bei einer Großvorführung das Ackern mit Pferden, den Einsatz eines Bindemähers aus der Nachkriegszeit, das Dreschen mit einem hölzernen Dreschwagen und die weitere Feldbearbeitung. Im großen Festzelt laden die Eglersrieder Schützen schon am Vormittag zu Bartlmarkt-Bier und bayerischen Spezialitäten ein. Zum Kaffee gibts auch Kirtanudeln. Kinder dürfen sich über kostenlose Kutschenfahrten freuen und auch zahlreiche Motorrad-Veteranen drehen in der Pucher Sandgrube ihre Runden. Zu bewundern gibt es hier auch viele Oldtimer-Automobile.

Am Samstag, den 26. August, wird von 10 bis 13 Uhr modernste Landtechnik bei der Bodenbearbeitung, beim Säen und die gesamte Grünlandtechnik zum Einsatz gebracht. Auch Holzbearbeitung im Privathaushalt (sägen und spalten) ist hier Thema der Vorführungen.

Weil die Eglersrieder Schützen heuer ihren 90.Geburtstag feiern, wird es am Abend des 26. August im Zelt ein großes Fest mit vielen benachbarten Vereinen geben, das um 18.30 Uhr mit dem Festgottesdienst beginnt, den Pfarrer Paul Hauser zelebriert. Ab 20 Uhr steht dann ein Bunter Abend auf dem Programm, den die Blaskapelle Petershausen musikalisch umrahmt.

Heuer hat sich Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt angesagt. Er spricht bereits am Freitag, den 25. August, ab 19.30 Uhr im Festzelt.