-0.17°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 12. December 2018 · 22:27 Uhr
 
 
 

Vorfreude bei Veranstalter und Festwirt

Hohe Qualität und attraktive Preise beim Karlsfelder Siedlerfest 2018

Freuen sich auf das Karlsfelder Siedlerfest (von li) Festreferentin Christa Berger-Stögbauer, Jürgen Kirner, Moderator Brettlspitzen und die Festwirtsfamilie Manuela, Peter und Tochter Julia Brandl. (Foto: Philipp Paulus)

In rund fünf Wochen heißt es wieder »O'zapft is!« am Karlsfelder Siedlerfest. Die 62. Auflage des beliebten Traditionsvolksfestes findet in diesem Jahr vom Freitag, den 6. bis Sonnag, den 15. Juli statt. Nach dem erfolgreichen »Neustart« im Vorjahr mit neuem Festwirt, einem neuen Festzelt und zahlreichen hochkarätigen Bands soll auch in diesem Jahr der »frische Wind« weiter wehen und der eingeschlagene Weg konsequent weiter beschritten werden. »Letztes Jahr haben wir mit den richtigen Akzenten erfolgreich die Trendwende geschafft. Man hat gemerkt, dass viele Besucher neugierig waren auf den neuen Festwirt und das neue Konzept«, erklärt Festreferentin Christa Berger-Stögbauer von der Siedlergemeinschaft Karlsfeld-Nord.

Jetzt gelte es, die neue Attraktivität dauerhaft zu bestätigen. »Wir wollen deshalb dieses Jahr die Qualität nicht nur halten, sondern nochmal eins oben draufsetzen«, verspricht Festwirt Peter Brandl. So dürfen sich die Siedlerfest-Besucher auf Stimmung, ein süffiges Volksfestbier und was Gscheits zum Essen freuen. Teurer wird der Volksfestbesuch – zumindest in Karlsfeld – nicht. Erneut gibt es etwa das beliebte Mittagstisch-Angebot mit ½ Hendl und ½ Bier für 8,90 Euro (gültig von Montag bis Freitag von 12 bis 15 Uhr) sowie täglich wechselnde Mittagsgerichte für 8,90 Euro. Auch ein Kontingent an Online-Gutscheinen für ½ Hendl und 1 Maß Bier für sagenhafte 9,90 Euro (gültig von Samstag bis Mittwoch) stellt Festwirtfamilie Brandl zur Verfügung.

Zudem lädt Peter Brandl zur Eröffnung am Freitag, den 6. Juli ab 17 Uhr wieder zur »Bier-Probe«. Jede Maß kostet an diesem Abend nur 5,90 Euro. Und auch beim Musikprogramm gibt es keine Abstriche: »Wir haben wieder ein buntes und sehr attraktives Musikprogramm - von traditioneller Blasmusik bis hin zum fetzigen Partysound«, sagt Peter Brandl. Unter anderem werden »Ois Easy«, die Partyband »Musikuss«, die »Högl Fun Band«, sowie die Oktoberfestband »089« auf dem Siedlerfest einheizen.

Gute Stimmung im Festzelt herrscht hoffentlich auch während der Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Russland. Die Spiele des deutschen Teams sowie das Spiel um Platz 3 und das Finale werden live auf Großleinwand im Festzelt übertragen.

Ein besonderes Highlight gibt es auch schon einen Tag vor dem offiziellen Volksfest-Start. Erstmalig lädt die Siedlergemeinschaft Karlsfeld-Nord zu einer Vorabendveranstaltung ins bewirtschaftete Festzelt. Freunde der bayerischen Musikkultur dürfen sich auf die aus dem Bayerischen Fernsehen bekannte Volkssänger-Revue »Brettl-Spitzen« freuen. Gemeinsam mit der inzwischen fast schon zur bayerischen Kult-Gruppe avancierten »Couplet AG« präsentieren die Mitwirkenden beste Unterhaltung mit deftigen Couplets, stimmungsvollen Wirtshausliedern und würziger Satire in der unverfälschten Tradition der Volkssänger.

Karten zu dieser Veranstaltung am Donnerstag, den 5. Juli (Beginn 20 Uhr, Einlass 18 Uhr, keine Platzreservierung) sind zum Preis von 20 Euro im Vorverkauf erhältlich bei der Gemeinde Karlsfeld (Gemeindekasse), bei der Wochenanzeiger Medien GmbH (Fürstenrieder Str. 5-11, 80687 München), online unter www.brandl-paulanerzelt.de/brettlspitzen und ab 18 Uhr an der Abendkasse.

Doch nicht nur Festzeltbesucher kommen auf ihre Kosten. Rund 45 Aussteller sorgen wieder für Vielfalt und Abwechslung auf dem Festplatz. Darunter erstmals der vom Oktoberfest bekannte Cyber Space des Münchner Schaustellers Egon Kaiser. Das Riesenpendel befördert seine Fahrgäste in der Gondel am langen Arm schwindelerregende 46 Meter in die Höhe. Weitere Programm-Höhepunkte sind der Festzug (Samstag, den 7. Juli), das Brilliantfeuerwerk (Freitag, den 13. Juli), die Fundsachen-Versteigerung des Münchner Flughafens (Samstag, den 14. Juli) sowie das Fischerstechen der Karlsfelder Burschen auf dem Karlsfelder See (Sonntag, den 15. Juli).

Das vollständige Programm mit allen Informationen, Terminen und Highlights unter www.siedlerfest-karlsfeld.de.