21.72°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 17. June 2019 · 12:40 Uhr
 
 
 

Unruhige Silvesternacht

Feuerwehren im Landkreis im Einsatz

Feuerwehreinsatz in Silversternacht in Karlsfeld. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Karlsfeld)

Alle Hände voll zu tun hatten die Feuerwehren im Landkreis Dachau in der Silvesternacht vom 31. Dezember 2018 zum 1. Januar 2019. Vor allem Brände und Wohnungsöffnungen bescherten den Einsatzkräften viel Arbeit. Für die Feuerwehr Karlsfeld lautete um 23.30 Uhr die Einsatzmeldung »Brand einer Mülltonne« in der  Pfarrer-Mühlbauer-Straße. Ein Atemschutztrupp löschte das Feuer ab, bevor es für die Karlsfelder Floriansjünger um kurz nach Mitternacht weiter in die Lessingstraße ging, wo eine Ansammlung von Feuerwerkskörpern brannte. Zu einer Wohnungsöffnung wurde um 0.19 Uhr die Feuerwehr Röhrmoos und um 0:37 Uhr auch die Feuerwehr Vierkirchen gerufen. Letztere wurde alleredings bereits auf der Anfahrt wieder abbestellt. Eine gute Stunde später, um 3.42 Uhr, mussten die Vierkirchner Feuerwehrler dann aber doch das erste Mal im neuen Jahr eingreifen und einen Kleinbrand in einer Garage ablöschen. Unterstützung im Nachbarlandkreis Fürstenfeldbruck leistete die Feuerwehr Eschenried kurz nach 4 Uhr, in Graßlfing brannte ein Gartenschuppen. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage in Feldgeding bescherte den Feuerwehren Feldgeding und Günding den ersten Einsatz im Jahr 2019, Auslösegrund war ein heißgelaufenes Lager. Um 5.12 Uhr musste die Feuerwehr Haimhausen auf die B13 ausrücken, um eine Person nach
einem Verkehrsunfall aus dem Fahrzeug zu befreien.