21.72°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 17. June 2019 · 12:38 Uhr
 
 
 

»Darauf hat Karlsfeld gewartet«

Erster »Hüttenzauber« ein voller Erfolg

Der Besuch des Nikolaus zog zahlreiche Besucher an. (Foto: KA)

Glühwein, gebrannte Mandeln, Bratwürste, Kunsthandwerk, stimmungsvolle Weihnachtsdekoration, ein buntes Bühnenprogramm und vieles mehr - Karlsfeld bot den zahlreichen Besuchern vom 7. bis 9. Dezember den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt, auf den sie schon lange gewartet haben. Besonders am Freitag, als der Nikolaus den Kindern seinen Besuch abstattete und an den frühen Abendstunden zog es die Menschen trotz schlechten Wetters auf den Bruno-Danzer-Platz.

Auftakt der Veranstaltung war um 17 Uhr der Besuch des Nikolauses. Strahlende Kinderaugen und aufgeregte Eltern versammelten sich vor der Showbühne, auf der die Geschenke an die Kinder verteilt wurden. Der Ansturm war unerwartet groß und die begeisterten Besucher konnten noch bis 20 Uhr auf dem Markt verweilen.

Am Samstag wurde der Hüttenzauber um 12 Uhr offiziell von Bürgermeister Stefan Kolbe eröffnet. Zur Eröffnung spielte die Blaskapelle auf der Bühne. Die »Pichlstoana« und die »Original Effner-Band« heizten den frierenden Besuchern ordentlich ein. Der Kinderchor der Verbandsgrundschule verzauberte das Publikum und die Kornelius Voices sorgten nochmal zum Abschluss des Samstages für weihnachtliche Stimmung.

Am Sonntag startete das Kornelius Blockflötenensemble mit ihrem Programm, die Vivaldi-Mäuse und Vivaldi-Tiger boten eine weihnachtliche Geschichte mit Musik, zu der wieder zahlreiche Kinder erschienen sind. Der Chor der Grundschule Karlsfeld zog ebenfalls Groß und Klein in den Bann und der Chorange Chor konnte sogar das Publikum zum Mitsingen aktivieren.

Die geplante Feuershow als Highlight zum Abschlusstag musste leider wegen schlechter Wetterbedingungen abgesagt werden. Ebenso konnte das Kinderzelt am Samstag und Sonntag wegen der Wetterlage nicht betrieben werden. An beiden Tagen fand jedoch zeitgleich zum Markt die Krippenausstellung des Heimatmuseums statt.

Der große Erfolg des 1. Karlsfelder Hüttenzaubers ist dem unermüdlichen Einsatz der Wirtschaftsförderung und dem Team des Hauptamtes, des Bauhofes, die tatkräftig mitgewirkt haben sowie der EUG (Engagierte Unternehmehrgemeinschaft) zu verdanken. Ein großes Dankeschön gilt auch allen Kulturschaffenden, die den Besuchern ein ansprechendes Bühnenprogramm präsentierten.