18.68°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 17. July 2018 · 23:09 Uhr
 
 
 

Private Gartenträume

25 Jahre Gartenbau Burgstaller

Enge Zusammenarbeit: Gartenprofi Werner Burgstaller und Auftraggeber Wolfgang Kuchler (Foto: Öxler)

Ah, Sie sind der Fotograf, Sie interessieren sich für unsere Gartenerneuerung, schön… Ich bin der Wolfgang, begrüßte mich Werner Burgstallers aktueller Auftraggeber mit einem Nicken Richtung meiner Kamera. Wir standen außerhalb des Eckgrundstücks mit Blick auf den Vorgarten, weil das Burgstaller-Team - vier Mann hoch hier, wie ich zählte – mit Bodenausgleichsarbeiten beschäftigt war. Mit Pflastersteinen abgemauerte Bereiche ließen schon Vermutungen zu, wo und wie bald Wege und Grünbereiche das Einfamilienhaus umspielen werden. Gut fand ich, dass mich Werner Burgstaller, nach Rücksprache mit Familie Kuchler, für meine Stippvisite zu einem Zeitpunkt eingeladen hatte, wo noch nicht Rollrasen verlegt, Sträucher und Ziergräser gepflanzt oder Biotope, nur mal beispielsweise, angelegt waren. Hatte ich bei früheren Besuchen seiner Baustellen oft zu sehen bekommen. Nein, hier war mal interessant zu sehen, wie aufwändig die Vorarbeiten sind, bevor sich das Auge an gestalteter Natur rund ums Haus erfreuen kann. Und wenn ich aufwändige Vorarbeiten schreibe, meine ich im Grunde harte Arbeit. Mal ganz davon abgesehen, dass gerade hierbei auch viel Know-how und Erfahrung gefragt sind. Wissen alle, die selbst schon Hand angelegt haben in ihrem eigenen Garten. Auch die Kuchlers, wie mir Wolfgang schmunzelnd bestätigte. Nach der Erneuerung ihres Eigenheims vor drei, vier Jahren, hätten sie selbst begonnen, frischen Wind in ihr Grundstück zu bringen. In Absprache mit ihrem Nachbarn hätten sie sich für eine neue Zaunlösung entschlossen und gemeinsam die Doppelstabmatten montiert. Doch so filigran diese auch wirken, seien sie bei dieser Arbeit schon mal an ihre Grenzen gestoßen. Gut, sie hätten gelernt dabei, so nach dem Motto »Learning by doing« – doch auch eine Erkenntnis gewonnen: Für die Anlage eines neuen Wegs ums Haus, eine gepflasterte Fläche als Übergang vom Rasen zum Eingang und die Bepflanzung vor ihrem Zaun als Sichtschutz müsste ein Profi ran. Kurzum, sie seien bei Werner Burgstaller auf offene Ohren gestoßen. Nicht nur, dass er ihre Wünsche verstand und umsetzen wollte, nein, besonders schien mir Wolfgang beeindruckt von den ersten Gesprächen, in deren Verlauf der Gartenprofi aus der Nachbarschaft gezielte Tipps gab. Gezielte Tipps, wie die persönlichen Ideen und Wünsche umgesetzt beziehungsweise optimiert werden könnten, aber auch konkret von bestimmten Vorstellungen abriet. Begründet abriet, wie mir Wolfgang Kuchler versicherte. Das habe seine Frau und ihn überzeugt. Tja, und das Ergebnis sähe ich ja mit eigenen Augen. Und auch der Fortgang der Bauarbeiten sei ganz in ihrem Sinn…Haben Sie es bemerkt? Ein begeisterter Kunde erklärte mir, wie das Burgstaller-Team arbeitet: offenbar zur vollsten Zufriedenheit. Und Werner Burgstaller? Hatte dem nichts hinzuzufügen. Schmunzelte nur und freute sich – angesichts dieses Kundenlobs...