5.37°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 13. May 2021 · 02:38 Uhr
 
 
 

Absage Integrationstag 2021

Corona-bedingt keine Aktion zum Protesttag

Wolfgang Pech bei EDEKA Walla in Röhrmoos. Der Supermarkt hat sich regelmäßig an den Integrationstagen beteiligt und stellt Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung. (Foto: Maximilian Zahn)

Der Integrationstag 2021 des Franziskuswerks Schönbrunn muss corona-bedingt bereits zum zweiten Mal in Folge abgesagt werden. Er war für Mittwoch, den 5. Mai  in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Landkreis Dachau geplant – am Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. »Es macht uns alle sehr traurig, dass wir keinen Integrationstag durchführen können«, sagt Valentin Schmitt, Leiter der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Schönbrunn und einer der Initiatoren dieses Tages, »aber die Sicherheit geht nun mal vor und wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft«.

Bei den Integrationstagen der letzten Jahre ging es einerseits darum, Menschen mit Behinderung ein eintägiges Schnupperpraktikum zu ermöglichen, andererseits haben sich Unternehmen, Institutionen und Behörden selbst ein Bild von den Fähigkeiten und Stärken von Menschen mit Behinderung machen können. »Zwischen 40 und 50 Betriebe haben sich jeweils beteiligt. Mit dabei waren Supermärkte, Produktionsbetriebe, Soziale Einrichtungen, Reitanlagen, Vereine sowie der Einzelhandel«, so Schmitt. Das Motto ‚Und was trauen Sie uns zu?‘ erklärt die Motivation für den Integrationstag: Die UN-Behindertenrechtskonvention erteilt klar den Auftrag auf die Belange, Bedürfnisse, Fähigkeiten und Stärken von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen.

Die Planungen für den Integrationstag 2022 laufen gerade an. Interessierte Unternehmen und Einrichtungen können sich jederzeit unter www.integrationstag.de anmelden oder sich mit Valentin Schmitt, Telefon 08139-800 5001 oder valentin.schmitt@schoenbrunn.de in Verbindung setzen. Darüber hinaus ist das Franziskuswerk Schönbrunn laufend auf der Suche nach Betrieben, die Menschen mit Behinderungen befristet oder unbefristet Arbeitsmöglichkeiten in Form von Schnuppertagen, Praktika oder Anstellungen anbieten möchten.