31.01°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 20. May 2022 · 16:29 Uhr
 
 
 

Region profitiert von Ringschluss

Mit dem Bus von S-Bahnlinie zu S-Bahnlinie

Landrat Thomas Karmasin (Fürstenfeldbruck) und Landrat Stefan Löwl (Dachau) begrüßten am S-Bahnhof Buchenau den neuen Express-Bus der Linie X800, der Fürstenfeldbruck und Dachau miteinander verbindet. (Foto: LRA FFB)

Seit letztem Wochenende kann man auch im Landkreis Fürstenfeldbruck mit dem Express-Bus auf direktem Weg von einer zur anderen S-Bahnlinie wechseln. Der geschlossene Ring aus Expressbus-Verbindungen rund um München besteht aus sieben Linien . Unter dem Motto »zackig ans Ziel« bietet die neue MVV-Express-Buslinie X800 eine Verbindung zwischen den S-Bahnlinien S 4 (Buchenau), der S3 in Esting und der S2 in Dachau. In Dachau besteht beispielsweise eine Umsteigemöglichkeit zwischen den Linien X800 und X201 von und zum Garchinger Forschungszentrum.

Schüler und Pendler profitieren ebenfalls vom neuen Angebot. Sie müssen nicht mehr den Umweg rein nach München zum Umsteigen in eine andere S-Bahnlinie nehmen und dann wieder raus zu ihren Schulen oder Arbeitsplätzen in Fürstenfeldbruck, Dachau oder Starnberg. An der Haltestelle Viscardi-Gymnasium in Fürstenfeldbruck ist beispielsweise der Umstieg zur Express-Buslinie X900 in Richtung Starnberg möglich. Diese Linie verbindet Starnberg (S6), Gilching-Argelsried (S8), Fürstenfeldbruck und Buchenau. Die Linie X900 fährt mit erweitertem Takt werktags alle 20 Minuten sowie stündlich auch an Sonn- und Feiertagen. Billiger sind die Tangentialfahrten außerdem. »Unsere Fahrgäste kommen nun komfortabel und schnell mit nur einer Tarifzone von Kreisstadt zu Kreisstadt«, freute sich Landrat Thomas Karmasin (Fürstenfeldbruck). Die Express-Busse sind besonders modern gestaltet und haben Wlan und USB-Anschlüsse. Damit kann man mit seinem Smartphone beispielsweise Fahrplanauskünfte einholen.