5.37°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 13. May 2021 · 02:08 Uhr
 
 
 

Pflegereform 2021

Leistungen werden um 5 Prozent erhöht

Ab 1. Juli ergeben sich folgende Änderungen beim Pflegegeld sowie bei den Pflegesachleistungen: Die Leistungen der Pflegekasse werden um 5 Prozent erhöht. Konkret bedeutet dies, dass sowohl das Pflegegeld als auch die Pflegesachleistungen angehoben werden.

Beim Pflegegeld, wenn pflegebedürftige Personen von ihren Angehörigen zu Hause gepflegt werden, ergeben sich dann folgende Beträge:

Pflegegrad 2: 332 Euro pro Monat (aktuell: 315 Euro pro Monat)

Pflegegrad 3: 572 Euro pro Monat (aktuell: 545 Euro pro Monat)

Pflegegrad 4: 764 Euro pro Monat (aktuell: 728 Euro pro Monat)

Pflegegrad 5: 946 Euro pro Monat (aktuell: 901 Euro pro Monat)

Bei den Pflegesachleistungen, das heißt für pflegebedürftige Personen, die zu Hause von einem professionellen Pflegedienst versorgt werden, ergeben sich diese Beträge:

Pflegegrad 2: 723 Euro pro Monat (aktuell: 689 Euro pro Monat)

Pflegegrad 3: 1.363 Euro pro Monat (aktuell: 1.298 Euro pro Monat)

Pflegegrad 4: 1.693 Euro pro Monat (aktuell: 1.612 Euro pro Monat)

Pflegegrad 5: 2.095 Euro pro Monat (aktuell: 1.995 Euro pro Monat)

Ab Juli 2021 erhalten alle pflegebedürftigen Personen pro Monat regulär 60 Euro für Pflegehilfsmittel. (Zur Erinnerung: Pflegehilfsmittel sind zum Beispiel Inkontinenzartikel, Einmalhandschuhe.) Derzeit werden coronabedingt ebenfalls bereits 60 Euro im Monat bezahlt.

Für nähere Informationen kann man sich an die Beratungsstelle für Seniorinnen und Senioren im Landratsamt Dachau unter Telefon 08131-74 464 wenden. Weiteres zum Thema Pflege auch unter www.landratsamt-dachau.de/senioren.