31.01°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 20. May 2022 · 16:46 Uhr
 
 
 

Elf Schwestern für die Ukraine

1.500 Euro für das BRK Krankenschwestern-Projekt

Timo Weiersmüller (li) und Bernhard Seidenath (re) begrüßen Martin Grashei und Daniel Wiedemann von der Wasserwacht Schwabmünchen zur Scheckübergabe. (Foto: BRK)

Mit 1.500 Euro unterstützt die Wasserwacht Schwabmünchen das Krankenschwestern-Projekt des BRK Dachau in der Ukraine. Somit können elf Krankenschwestern für alte und alleinstehende Menschen in Iwano Frankiwsk für ein Jahr finanziert werden. Die Rotkreuzschwestern versorgen bedürftige alte Menschen in den ländlichen Regionen von Iwano Frankiwsk mit dem medizinisch Notwendigsten, aber auch mit Essen und Heizmaterial.

Martin Grashei, stellvertretender Vorsitzender der BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe im Kreisverband Augsburg-Land, und Daniel Wiedemann, Jugendleiter der Wasserwacht Schwabmünchen, überreichten den symbolischen Scheck an Timo Weiersmüller, den Leiter der Internationalen Hilfe im BRK Dachau. Die Spendensumme stammt vom jährlichen Frühlingsfest, auf dem sich die Ortsgruppe der Wasserwacht mit einem Glücksrad präsentiert hatte. Private Spenderinnen und Spender leisteten ebenfalls einen Beitrag und die Wasserwacht verdoppelte die Spendensumme.

Wer auch spenden möchte kann dies auf folgende Konten:

Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG

IBAN: DE98 7009 1500 0000 0259 09

BIC: GENODEF1DCA

Sparkasse Dachau

IBAN: DE97 7005 1540 0000 9234 66

BIC: BYLADEM1DAH

Kennwort: Krankenschwestern für Iwano Frankiwsk.