-1.22°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 21. January 2022 · 03:45 Uhr
 
 
 

ÖPNV im Landkreis wird attraktiver

Taktverdichtungen bei der S2 nach Altomünster und Petershausen

Über Taktverdichtungen der S2-Äste Altomünster und Petershausen dürfen sich Pendler und Reisende ab 2022 geben. (Foto: CSU)

»Der Halbstunden-Takt kommt! Die S 2 Dachau-Altomünster fährt ab Dezember 2022 ganztägig im 30-Minuten-Takt. Das bedeutet 17 zusätzliche Fahrten – und ist die gute Nachricht des heutigen Tages«, erklärte der Dachauer CSU-Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath am Mittwoch, den 1. Dezember, nachdem ihn Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer entsprechend informiert hatte.

»Auch nach Petershausen wird die S-Bahn künftig im 20-Minuten-Takt fahren, hier wird es ab dem Win-terfahrplan 2022 13 zusätzliche Fahrten geben«, gab Seidenath bekannt. Auch die Bahnhöfe Dachau und Karlsfeld würden damit deutlich besser als bisher angebunden: außerhalb des Berufsverkehrs fahren hier nun vier S-Bahnen pro Stunde statt bisher drei. In den Stoßzeiten bleibt es, wie bisher, bei sechs S-Bahnen pro Stunde und Richtung. Möglich wird dies, wie Seidenath schilderte, durch 15 zusätzliche S-Bahn-Garnituren vom Typ ET 424, den die Münchner S-Bahn von der S-Bahn Hannover übernehmen wird. »Diese werden zwar nicht durch die Münchner Stammstrecke fahren können, also nur zwischen Dachau und Altomünster eingesetzt werden. Dennoch werden sie hier das Erscheinungsbild der S-Bahn weiter modernisieren«, sagte Seidenath.

»Dass die S-Bahnen nach Altomünster und Petershausen nun häufiger fahren, trägt zur Steigerung der Attraktivität des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) bei und wird nach meiner Überzeugung noch mehr Menschen veranlassen, vom Auto auf die S-Bahn umzusteigen. Ein ganztägiger 30-Minuten-Takt nach Altomünster und ein ganztägiger 20-Minuten-Takt nach Petershausen macht das S-Bahn-Angebot ab Ende 2022 verlässlich. Wer einmal eine S-Bahn verpasst, weiß, dass die nächste 20 beziehungsweise 30 Minuten später wieder fährt. Dies ist ein großer und wichtiger Schritt nach vorne. Allerdings – und das sage ich auch offen – sind wir damit noch nicht am Ende. Ideal wäre, wenn die S 2 nach Altomünster ebenfalls im 20-Minuten-Takt fahren würde. Dies aber ist nicht ohne bauliche Änderungen möglich und deshalb erst mittelfristig realisierbar. Für den wachsenden Landkreis Dachau sind die beiden S-Bahn-Äste und der S-Bahn-ersetzende Express-Bus X732 durch den westlichen Landkreis das ÖPNV-Rückgrat. Heute ist deshalb ein Tag der Freude für den gesamten Landkreis Dachau!«