1.8°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 27. November 2021 · 21:40 Uhr
 
 
 

Was macht einen FAIRbraucher aus?

FAIRbraucher FAIRändern beim Einkaufen die Welt

Kampangnen-Start bei EDEKA Schermelleh mit (von li) Franziska Reitzenstein, Stefan Handl, Daniel Schermelleh, Michaela Steiner, Marese Hofmann und Adriane Schua. (Foto: DACHAUER LAND)

Kleine Schritte können beim Klimaschutz Großes bewirken. Wie das funktioniert, zeigt die Solidargemeinschaft DACHAUER LAND. Mit den »FAIRbraucher Aktionswochen« wird über bewussten Konsum aufgeklärt – aus der Region, für die Region und die ganze Welt. Ziel der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND ist seit jeher der Erhalt der Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen in der Region. Durch den Kauf von regionalen und saisonalen Lebensmitteln wird genau das erreicht. Seit 2000 setzen sich die ehrenamtlichen Mitglieder dafür ein, zu sensibilisieren und regen dazu an, FAIRbraucher zu werden. Im September und Oktober finden deshalb verschiedene Aktionen statt. Auf der Website www.unserland.info und auf den Social Media Kanälen Netzwerk.Unser.Land und DACHAUER LAND findet man Tipps, wertvollen Input und ein Gewinnspiel.

Als Auszeichnung für FAIRbraucher verteilt die Solidargemeinschaft DACHAUER LAND nachhaltig produzierte Stoffbeutel. Bei einem Termin im Edeka Schermelleh in Karlsfeld erklärten Michaela Steiner, 1.Vorsitzende von DACHAUER LAND und Adriane Schua, 1. Vorsitzende Dachverein UNSER LAND, Marese Hoffmann, stellvertretende Landrätin, Stefan Handl, 2. Bürgermeister und Franziska Reitzenstein, Klimabeauftragte der Gemeinde Karlsfeld, die Kampagne. Auch Daniel Schermelleh-Sandeck nahm sich die Zeit für die interessante Gesprächsrunde.

Wir haben es in der Hand. Oder besser: Im Einkaufskorb. Denn mit den richtigen Lebensmitteln leistet jeder einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und gegen den Klimawandel«, erklärt Steiner.

Hoffmann ist die Fairness besonders wichtig: »Die Menschen glauben oft, mit fair erzeugten Produkten sind nur die fairtrade Produkte gemeint. Mir ist es sehr wichtig, dass die regionalen Erzeuger hier bei uns genauso faire Preise erhalten, wie ein Kaffeebauer aus Costa Rica. Wir haben nur eine Welt und hier müssen wir alle fair miteinander umgehen.«

Weitere Informationen auf www.unserland.info.