13.44°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 19. October 2021 · 19:32 Uhr
 
 
 

Into the Blue - Floating Landscapes

Einzigartige Skulpturen in der Sparkasse

Das Künstlerduo Trommeter-Szabó ist stolz, das Projekt erfolgreich abgeschlossen zu haben. (Foto: dam)

»Es ist mir eine besondere Freude, heute das Kunstwerk »Into the Blue - Floating Landscapes« an diesem Platz einzuweihen«, erklärte Hermann Krenn, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dachau, vergangenen Dienstag vor einem kleinen Publikum. Die Sparkasse hatte Ende 2014 einen Kunstwettbewerb zur Verschönerung des Foyers anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Hauptstelle ausgeschrieben. Das Künstlerduo Trommeter-Szabó konnte schließlich die professionelle Jury von ihrem Konzept überzeugen.

Die beiden Skulpturen bestehen aus einer frei geformten Unterkonstruktion aus Holz, die wie Ausschnitte aus der Erde wirken. Darauf befinden sich, geschichtet, vereinfacht und gefärbt, die Umrisse Dachaus - bei einer Skulptur die der Stadt, bei der anderen die des Landkreises - basierend auf den echten geologischen Daten und Höhenlinien der Landschaft. All das wurde in einem aufwändigen Verfahren mit Kunstharz überzogen, sodass es nun wirkt, als sei die Landschaft unter Wasser gesetzt.

Für die jeweils 515 Kilogramm schweren Skulpturen wurden 1,7 Tonnen Holz und 600 Kilogramm Harz verarbeitet. Insgesamt arbeitete das Künstlerduo über sechs Monate hinweg an dem Projekt und investierte pro Person über 2.500 Arbeitsstunden pro Person, teilweise unter den extremen Bedingungen des dreiwöchigen, ununterbrochenen Prozesses des Harzaufgießens in Schutzkleidung.

Barbara Trommeter aus Dachau und ihr Künstlerpartner George Szabó sind erleichtert, die Arbeit nun abgeschlossen zu haben und dem Sparkassenfoyer zwei einzigartige Elemente hinzugefügt zu haben, die auch eine regionale Verbindung haben - immerhin sind es die größten Vollgußskulpturen Europas.