13.39°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 19. October 2021 · 20:56 Uhr
 
 
 

Hilfe für Katastrophengebiet

Bautrockner aus dem Landkreis auf dem Weg

Auch die BayWa Dachau stellte Bautrockner zur Verfügung. (Foto: Georg Reischl, Kreisbrandinspektor)

Mit einem Hilferauf hat sich die Städteregion Aachen vor einigen Tagen an viele deutsche Kommunen gewandt. Für die Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser müssen unzählige Häuser schnellstmöglich getrocknet werden, der große Engpass sind dabei die Bautrockner.

Das Landratsamt Dachau bat die Bürgerinnen und Bürger sowie ortsansässige Firmen um Mithilfe. Landrat Stefan Löwl ist beeindruckt: »Wir haben auf Mithilfe gehofft und sind nun hocherfreut, wie viel Hilfsbereitschaft und Engagement den Menschen im Katastrophengebiet entgegengebracht wird. Gestern wurden in Markt Indersdorf insgesamt 29 Geräte für die Städteregion Aachen auf ein Logistikfahrzeug der Feuerwehr verladen und sind heute, am 5. August, mit dem Hilfeleistungskontigent des Landkreises in die Region aufgebrochen«. Die Verteilung und Einsatzkoordination vor Ort erfolgt dann durch die dortigen Katastrophenschutzstellen.

Viele Firmen, aber auch zahlreiche Privatpersonen sind dem Aufruf des Landratsamtes gefolgt und stellen Bautrockner bis mindestens Mitte September zur Verfügung. Alleine sechs Geräten hat die Firma Sanvatio GmbH beigesteuert und auch die BayWa Dachau sowie der Stadtbauhof Dachau zeigten sich sehr hilfsbereit. Das Landratsamt dankt herzlich allen, die bei dieser Aktion sowie mit Sachspenden, finanzieller Unterstützung oder sogar vor Ort den Betroffenen helfen.