20.49°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 18. September 2021 · 17:57 Uhr
 
 
 

Förderung für Schulturnhalle

Schrodi: »Großartig! Drei Millionen Euro für Dachau«

»Das sind großartige Nachrichten für Dachau«, so der für den Wahlkreis Dachau und Fürstenfeldbruck zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Schrodi. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat letzten Mittwoch die Förderung von Dachau mit bis zu 3.000.000 Euro beschlossen. Der Finanzpolitiker tauscht sich immer wieder mit dem Dachauer Oberbürgermeister und seinem Parteikollegen Florian Hartmann über die kommunalen Auswirkungen der Corona-Pandemie aus und freut sich, nun der Überbringer der guten Nachricht zu sein: »Abgesehen davon, dass es mir als Sportler und ehemaligem Lehrer Freude macht, dass Schulsport-Einrichtungen finanzielle Unterstützung bekommen, ist es für die Stadt Dachau ein Top-Signal, die Schulturnhalle der Grund- und Mittelschule Dachau Ost wie geplant ab dem Frühjahr 2022 bauen zu können«.

Auch der Oberbürgermeister, Florian Hartmann, ist erleichtert: »Wir freuen uns ganz einfach, mit der neuen Turnhalle gute Voraussetzungen für die Kinder in Dachau Ost schaffen zu können!«

Mit dem Zweiten Nachtragshaushalt 2020 im Zuge des Konjunkturpakets von Olaf Scholz zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und dem Haushalt 2021 hat die Große Koalition insgesamt 800 Millionen Euro für das erfolgreiche Förderprogramm »Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur« zur Verfügung gestellt. Hintergrund ist der bundesweit erhebliche Sanierungsbedarf der kommunalen Infrastruktur. Um die Mittel des Konjunkturpakets möglichst schnell zu verausgaben, hatte der Haushaltsausschuss bereits im September 2020 mit einer ersten Tranche in Höhe von 200 Millionen Euro deutschlandweit 105 Projekte gefördert. Mit seiner heutigen Entscheidung hat der Haushaltsausschuss mit der zweiten Tranche in Höhe von 400 Millionen Euro weiteren 225 Projekten zur Förderung verholfen und damit Gesamtinvestitionen in Höhe von 879 Millionen Euro ausgelöst, die ganz oft von lokalen Unternehmen umgesetzt werden und damit die regionale Wirtschaft unterstützen.

Florian Hartmann: »Durch die Grundgesetzänderungen im vergangenen Jahr und das aufgelegte Konjunkturprogramm werden wir als Stadt zwar schon entlastet, dennoch fehlt es weiterhin an Geld durch wegfallende Gewerbe- und Einkommenssteuereinnahmen durch die Corona-Pandemie. Die Nachricht über die drei Millionen Euro kommt nun gerade zur richtigen Zeit und ich freue mich, dass sich Michael Schrodi und die SPD-Abgeordneten im Haushaltausschuss des Bundestags für Dachau stark gemacht haben«.

Die SPD hat die Unterstützung der Kommunen immer wieder und schon vor der Pandemie gefordert, sagt Michael Schrodi. »Ich freue mich sehr, dass ich diesen Zuschuss für Dachau erfolgreich an Land ziehen konnte. Uns als Große Koalition und als SPD war und ist es wichtig, dass wir die Wirtschaft auch durch öffentliche Investitionen unterstützen und vor allem Kommunen bei ihren Sanierungsvorhaben nicht alleine lassen. Dass es nun mit dem Zuschuss geklappt hat, ist ein gutes Zeichen für den Sport in Dachau und für alle, die sich hier engagieren«.