-1.22°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 21. January 2022 · 03:23 Uhr
 
 
 

Berufsfachschule für Kinderpflege

Dachau bekommt grünes Licht aus den Ministerien

Seit Jahren für den Landkreis gewünscht, gab es am 1. Dezember grünes Licht vom Bayrischen Finanzministerium und Kultusministerium. Dachau bekommt eine Berufsfachschule für Kinderpflege. Landrat Stefan Löwl freut sich über das vorgezogene Weihnachtsgeschenk aus München. »Wir haben den Bedarf bereits seit Jahren gesehen und waren daher alle optimistisch, dass es klappen wird,« sagt Landrat Löwl, nachdem er telefonisch über die Entscheidung informiert wurde. »Im Bereich Kinderpflege haben wir einen immer weiter steigenden Bedarf. Auch für die Träger und Einrichtungen hier vor Ort ist es wichtig, eine lokale Ausbildungsstätte zu haben.« Bisher mussten angehende Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger für die theoretische Bildung zum Beispiel den Weg nach München, Starnberg oder Freising auf sich nehmen.

Zum Schuljahr 2022/23 soll die neue Berufsfachschule für Kinderpflege an der Staatlichen Berufsschule Dachau/Nikolaus-Lehner-Schule gegründet werden. »Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger tragen eine besondere Verantwortung für unsere ganze Gesellschaft. Unsere Verantwortung muss es sein, ihnen hierfür die bestmögliche Ausbildung zu bieten. Mit einer neuen staatlichen Berufsfachschule für Kinderpflege schaffen wir eine weitere attraktive und wohnortnahe Ausbildungsmöglichkeit«, betont Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. »Investitionen in Bildung sind Investitionen in unsere Zukunft. Rund ein Drittel des gesamten Haushaltsvolumens fließt in die Bildung – ein absoluter Schwerpunkt unserer Politik.«

Die Ausbildung an einer Berufsfachschule für Kinderpflege eröffnet die Möglichkeit zur pädagogischen Mitarbeit in verschiedenen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern, beispielsweise bei der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern im Säuglingsalter bis ins frühe Schulalter, tätig zu werden. Mit Beendigung der Ausbildung kann zusätzlich der mittlere Bildungsabschluss erreicht werden.

»Auch der Zuschlag für die Berufsfachschule geht auf ein intensives, langes und hartnäckiges Werben der verantwortlichen Politiker aus dem Landkreis zurück. Der Dank gebührt hier insbesondere unserem Landrat Stefan Löwl. Heute ist ein wirklich guter Tag für den Landkreis Dachau und vor allem auch für die Familien in unserem Land, denn durch die Berufsfachschule werden wir die angespannte Personalsituation im Landkreis gerade im Bereich der Kinderpflege etwas entzerren können. Wohnortnahe Ausbildung ist für junge Leute ein wichtiges Argument, diese Ausbildung zu ergreifen«, so der CSU-Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath.