13.15°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 23. April 2018 · 07:40 Uhr
 
 
 

Brand an Allerheiligen

Heustadel beschäftigt Feuerwehren

100 Feuerwehrkräfte beschäftige dieser Brand bei Weichs. (Foto: KFV Dachau)

»Brand landwirtschaftliches Gebäude« – so lautete an Allerheiligen, 1. November, gegen 12.50 Uhr die Einsatzmeldung für ein Großaufgebot der Feuerwehr.

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Feldstadel bei Weichs in Brand geraten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte kurz nach der Alarmierung stand die Scheune, in der Heu und Stroh gelagert waren, bereits im Vollbrand. Mit mehreren Löschrohren und Wasserwerfern kämpften die Floriansjünger gegen die Flammen an. Um alle Glutnester zu erreichen, wurde das Brandgut mit Hilfe eines Radladers aus dem Stadel gebracht und ausgebreitet, anschließend konnte es komplett abgelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren die Arbeiten teilweise nur unter schwerem Atemschutz möglich.

Für die Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken und Brotzeit rückte die SEG-Versorgung des BRK an. Im Einsatz waren insgesamt rund 100 Kräfte aus den Feuerwehren Weichs, Indersdorf, Kollbach, Pasenbach, Petershausen und Vierkirchen sowie der Abrollbehälter Atemschutz der FF Dachau für den Gerätenachschub. Unterstützt wurden sie durch das BRK und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung.