23.8°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 17. August 2019 · 14:40 Uhr
 
 
 

Kita-Verträge gekündigt

BRK und Schwabhausen einigen sich nicht

Der BRK-Kreisverband Dachau hat seine Betreiberverträge mit der Gemeinde Schwabhausen für die drei BRK-Kindertagesstätten zum 31. August 2016 aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt. Betroffen sind der Kindergarten »Tschu-Tschu-Bahn«, der Kinderhort »Rappelkiste« sowie die Kinderkrippe »Löwenmäulchen«.

In den letzten drei Jahren hat das BRK Dachau rund eine halbe Million Euro aus seinen Eigenmitteln für die Betreuung der Kinder in Schwabhausen aufgewendet. Verhandlungen mit der Gemeinde über Änderungen der Betreiberverträge blieben bislang erfolglos. Der Hintergrund der Kündigung ist folgender: Mit dem 31. August 2013 hatte die Gemeinde Schwabhausen die Betreiberverträge für den Kindergarten »Tschu-Tschu-Bahn« und den Kinderhort »Rappelkiste« gekündigt. Um jedoch weiterhin für die Kinder und Eltern Kinderbetreuung anbieten zu können und auch den Beschäftigten eine berufliche Heimat zu bieten, schloss das BRK Dachau mit der Gemeinde neue Betreiberverträge.

Dem Beschluss zur Kündigung gingen lange Verhandlungen voraus. Bis zum Kündigungstermin 31. August 2016 werden alle Kinder wie bisher in den KITAs betreut. »Wir hoffen, bis dahin für alle eine gute Lösung gefunden zu haben«, so BRK-Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath.