14.35°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 24. August 2019 · 07:23 Uhr
 
 
 

Schwerer Unfall

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schönbrunn und Vierkirchen ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall bei dem fünf Personen zum Teil schwere Verletzungen erlitten und an zwei Fahrzeugen ein Totalschaden entstand, der auf insgesamt 7.000 Euro geschätzt wird. Gegen 17.20 Uhr war ein 22-jähriger Mann aus der Gemeinde Petershausen mit seinem BMW auf der Ortsverbindungsstraße in Richtung Vierkirchen unterwegs, als er noch vor dem Waldstück einen vor sich fahrenden Kleintransporter überholen wollte. Der junge Mann scherte mit seinem Pkw aus, wobei er ein entgegenkommendes Fahrzeug erkannte und deshalb sofort wieder auf seinen Fahrstreifen zurückzog. Der mit seinem VW entgegenkommende 54-jährige Vierkirchner hatte wegen dem ausscherenden BMW ein Ausweichmanöver eingeleitet, in dessen Verlauf er auf das unbefestigte Bankett geriet und die Kontrolle über den VW verlor. Der VW schleuderte daraufhin auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Honda einer 31-jährigen Vierkirchnerin kam. Die 31-jährige Frau sowie ihre mitfahrende 2-jährige Tochter erlitten schwere Verletzungen und wurden mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik verbracht. Der zum Unfallort geeilte Vater wurde gemeinsam mit dem ebenfalls schwer verletzten 10-jährigen Sohn auch per Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik transportiert. Der VW-Fahrer sowie dessen mitfahrende 18-jährige Tochter erlitten leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst in die Amper-Klinik Dachau verbracht. Sowohl der VW, als auch der Ford wurden so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der BMW blieb unbeschädigt, da es nicht zu einem Zusammenstoß gekommen war.