13.43°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 24. June 2018 · 01:16 Uhr
 
 
 

Aktiv und gesund durch den Tag

Gesundheitstag in der Schönbrunner Werkstatt

Unter der Anleitung von Emmi Westermeier kochten die Kursteilnehmer Reiberdatschi und selbst zubereitetes Apfelkompott. (Foto: Franziskuswerk)

Die Mitarbeitenden der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und der Edith-Stein-Förderstätte (Föst) in Schönbrunn und Vertreter des Werkstattrates (dem Vertretungsgremium der Menschen mit Behinderung in der WfbM) haben sich küzrlich im Rahmen eines internen Fortbildungstages mit den Themen Stressabbau, Ernährung und Bewegung beschäftigt. Die Anregungen und Ergebnisse dieses Tages werden in die praktische Arbeit mit Menschen mit Behinderung einfließen.

Werkstatt- und Förderstättenleiter Valentin Schmitt begründet den Tag mit den hohen Anforderungen, die an die Mitarbeitenden gestellt werden: »Wir alle haben eine herausfordernde Aufgabe, der wir auf Dauer gewachsen sein müssen. Neben einer hohen Fachlichkeit brauchen die Mitarbeitenden Zeiten und Möglichkeiten, in denen sie Kraft schöpfen können. Dazu soll der Gesundheitstag beitragen. Die Anregungen und Ergebnisse dieses Tages können die Mitarbeitenden für sich persönlich, aber auch für ihre Arbeits- oder Fördergruppe weiter verfolgen und umsetzen. Somit profitieren auch die Menschen mit Behinderung von diesem Tag«.

Den theoretischen Teil haben Simone Damschek vom Forum Arbeitsgesundheit Eichenau und Alexandra Gregor vom Bayerischen Bauernverband übernommen. Sie haben in ihren Vorträgen Methoden zum Stressabbau vorgestellt und Tipps zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gegeben.

Anschließend haben die Mitarbeitenden unter Anleitung von Fachfrauen der Solidargemeinschaft Dachauer Land und dem Bayerischen Bauernverband gesunde Gerichte für das gemeinsame Mittagessen gekocht und gebacken: Gemüse-Sticks, Putenspieße oder eine Gemüsesuppe waren schnell zubereitet und sind gesunde Alternativen bei Firmenfeiern oder zu anderen Gelegenheiten.

Gut gestärkt sind dann alle in die Bewegungs-Workshops am Nachmittag gestartet und haben verschiedene Übungen für eine »bewegte Arbeitspause« selbst ausprobiert. Von einfachen Gymnastikübungen über Fitband-Übungen bis hin zu Power-Yoga und Pilates war für jeden Fitness-Level etwas geboten.

Die Erfahrungen der Mitarbeitenden aus den Workshops und Kochkursen werden in Zusammenarbeit mit dem Werkstattrat ausgewertet und an die Beschäftigten der WfbM und der Förderstätte weitergegeben. Somit wirkt der Tag nachhaltig in die tägliche Arbeit hinein. Der Gesundheitstag hat in Zusammenarbeit mit der AOK, der Solidargemeinschaft Dachauer Land und dem Bayerischen Bauernverband stattgefunden.