18.68°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 17. July 2018 · 23:15 Uhr
 
 
 

559 Ringe zum Bogenschützensieg

Martin Mück ist Bayerischer Hallenmeister 2018

Sechs Schützen des BS Sittenbach konnten sich für die Bayerische Hallenmeisterschaft 2018 qualifizieren. Bei diesem Wettbewerb werden zwei Durchgänge mit zehn mal drei Pfeilen auf 18 Meter entfernte Scheiben geschossen, die je nach Alters- und Bogenklasse einen Durchmesser von 80 Zentimenter bis 20 Zentimeter haben, so dass man maximal 600 Ringe erreichen kann.

Martin Mück schießt mit seinem Compoundbogen, einem Hightech-Bogen, in der Seniorenklasse. Bereits nach der ersten Passe (= Durchgang mit drei Pfeilen ) gehörte er zu den Teilnehmern mit der höchsten Ringzahl. Diesen Platz ließ er sich auch nicht mehr nehmen. Während bei den anderen Teilnehmern immer mal wieder ein kleiner Patzer dabei war, blieb Martin Mück während des gesamten Wettkampfes in Führung und setzte sich langsam aber sicher von seinen Konkurrenten ab. Nach dem ersten Durchgang hatte er bereits sechs Ringe Vorsprung zum Zweitplatzierten. Ein Vorsprung, der mit einem Patzer zunichte sein könnte.

Doch auch im zweiten Durchgang behielt er die Nerven, schoss sehr konzentriert und konnte den Abstand zum zweiten Platz noch auf neun Ringe vergrößern. Damit wurde Martin Mück neuer Bayerischer Meister in der Klasse Compound Senioren mit insgesamt 559 Ringen. Markus Höck war der zweite erfolgreiche Vertreter der Bogenschützen Sittenbach bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften. Er trat in der Klasse Compound Herren, einer der teilnehmerstärksten Klassen, an. Auch Markus Höck schoss durchgehend konstant seine gewohnt hohen Ringzahlen. Da er aber eine sehr starke Konkurrenz hatte, konnte er seinen achten Platz nur verteidigen, aber nicht verbessern. Er liegt mit 572 Ringen nur zehn Ringe hinter dem Erstplatzierten.

Christian Chalupka und Gregor Sehlke starteten mit ihren Recurvebögen bei den Herren und der Jugend. Beide fanden ein sehr starkes Teilnehmerfeld vor. Gregor Sehlke landete mit 505 Ringen auf Platz 17 und Christian Chalupka kam mit 521 Ringen trotz einer Erkältung auf Platz 54.