16.14°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 22. April 2018 · 10:22 Uhr
 
 
 

Neuer BRK-Kleiderladen eröffnet

Die Erfolgsgeschichte kann weitergehen

Herbert Grieser (re) mit seinem ehrenamtlichen Team und Gästen bei der Eröffnung des BRK-Kleiderladens. (Foto: BRK)

Zwischen den Kleiderständern war kaum mehr Platz, so dicht drängten sich die Besucher während der Eröffnung des neuen BRK-Kleiderladens in Markt Indersdorf. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Räume in der Nähe des Marktplatzes, in denen sich früher ein Pflegedienst befand, noch vor Weihnachten eröffnen zu können. Unter Herbert Griesers Anleitung wurden mit vereintenKräften die Renovierungsarbeiten durchgeführt und die Einrichtung zusammengestellt. Fein säuberlich hängen nun die Kleidungsstücke an den Stangen, stapeln sich in Regalen und auf Präsentationsflächen.

Der große Fleiss aller Beteiligter war auch Anlass für den BRK-Kreisvorsitzenden Bernhard Seidenath, um den vielen Helfern zu danken und ihren Einsatz zu loben. »Dank dieses großartigen Engagements kann die Erfolgsgeschichte des Kleiderladens nun auch im Herzen des Landkreises fortgeschrieben werden«, betonte Seidenath. Er hob hervor, wie sinnvoll eine Dependance des BRK-Kleiderladens in Markt Indersdorf ist: »Wir schaffen mit dem Secondhand-Laden Nachhaltigkeit, setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und helfen damit Bedürftigen im Landkreis«.

Der Landtagsabgeordnete Martin Güll stimmte zu und hob hervor, wie wichtig es ist, dass durch den Laden Bürgerinnen und Bürger, denen es finanziell nicht so gut geht, eine echte Einkaufsmöglichkeit bekämen. Bürgermeister Franz Obesser freut sich über die Ergänzung der seit Jahrzehnten bestehenden guten Zusammenarbeit zwischen der Marktgemeinde und dem BRK-Kreisverband. Das Jugendrotkreuz, die Rettungswache und die Wasserwacht Ainhofen seien schon bisher feste und wichtige Einrichtungen in Indersdorf, die den Bürgern zugute kommen. Über die gute Lage des Ladens im Herzen der Gemeinde ist auch Herbert Grieser froh. Seit 2005 leitete er erfolgreich den BRK Kleiderladen in der Martin-Huber-Straße 18 in Dachau.

Maßgeblich wirkte er auch an der Eröffnung des zweiten Kleiderladens 2016 in der Rathausstraße in Karlsfeld mit und konnte ehrenamtliches Personal gewinnen. Die BRK-Kleiderläden sind, auch dank der Spendenfreudigkeit der Bürgerinnen und Bürger, über die Jahre kontinuierlich gewachsen. Auf diese Weise schlägt das BRK eine Brücke zwischen dem Überfluss in einer Wegwerfgesellschaft und dem Mangel von bedürftigen und sozial benachteiligten Menschen. An finanziell benachteiligte Mitbürger mit Kundenkarte wird die Ware zum halben Preis weitergegeben. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf werden Miete und laufende Kosten des Ladens finanziert sowie regionale Wohlfahrtsprojekte unterstützt.

Für den neuen Kleiderladen in Markt Indersdorf freut sich das BRK über gut erhaltene und gereinigte Kleiderspenden. Auch Schuhe für Damen, Herren und Kinder werden gesucht sowie Accessoires und Spielsachen.

Willkommen sind auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich gerne ehrenamtlich engagieren und die Kleidung vorsortieren und einräumen. Kleider- und Schuhspenden können dort während der Geschäftszeiten abgegeben werden.