22.62°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 20. April 2018 · 14:29 Uhr
 
 
 

»Vivat Hoch die Landwirtschaft«

Robert Gasteiger (li) und Hans Kronprobst laden ins Chorherrnmuseum zur Ausstellung »Vivat Hoch die Landwirtschaft« ein. (Foto: privat)

Am Sonntag, den 22. April beginnt die Sonderausstellung »Vivat Hoch die Landwirtschaft« im Indersdorfer Chorherrenmuseum, die bis Mitte September dauern wird. Eröffnung der Ausstellung ist am Samstag, den 21. April um 18.30 vor dem Museum in einem extra dafür aufgestellten Zelt.

Zu den Öffnungszeiten des Museums können Einblicke in die damalige Hauswirtschaftsschule für Mädchen, die im Frauenkloster in Indersdorf untergebracht war, gewonnen werden. Diese wurden von Hans Kornprobst zusammengestellt.

Robert Gasteiger aus Dachau steuerte aus seiner Sammlung verschiede landwirtschaftliche Urkunden und Verdienstmedaillen bei, die an Landwirte und Dienstboten verliehen wurden. Es werden auch Krüge und Gegenstände mit landwirtschaftlichen Motiven und Karikaturen zu sehen sein.

Zur Ausstellung wird ein Buch herausgegeben, in dem Indersdorfer Rezepte aus der Landfrauenschule zu finden sind - ein Muss für jede Hausfau.

Dr. Stefanie Harrecker aus München zeigt in einem kurzen Beitrag die Geschichte des landwirtschaftlichen Vereins in Bayern, der nach dem Krieg in den Bayrischen Bauerverband aufgegangen ist. Das Buch kostet 18 Euro.

Robert Gasteiger wird an den meisten Sonntagen jeweils um 14 Uhr anwesend sein und Informationen zu seinen Exponaten geben.