1.7°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 13. November 2019 · 05:43 Uhr
 
 
 

Neues OGTS-Gebäude eingeweiht

Große Freude über architektonisch gelungenen »Pavillon«

Neues Gebäude für Ganztagsbetreuung des GMI: architektonisch gelungener Pavillon in Holzständerbauweise. (Foto: GMI Indersdorf)

Die Schülerinnen und Schüler der Offenen Ganztagsbetreuung haben zusammen mit Ihren Tutoren und Betreuern nun endlich eine neue Heimat. In einer Feierstunde am Montag, den 4. November wurde das neu errichtete Ganztagsgebäude seiner Zweckbestimmung übergeben und auch mit dem kirchlichen Segen versehen.

Landrat Stefan Löwl freute sich, dass es durch Investitionen des Freistaats Bayern und des Landkreises Dachau im Umfang von 2,1 Mio. Euro möglich wurde, einen architektonisch äußerst gelungenen Pavillon in Holzständerbauweise zu errichten, der hohen Anforderungen an ökologisches und nachhaltiges Bauen gerecht wird.

Schulleiter Thomas Höhenleitner bedankte sich insbesondere bei den Vertretern des Sachaufwandsträgers - dem Landrat, den Kreisräten sowie den Vertretern der Kreisverwaltung - für die eindrucksvolle Unterstützung der Schule. Das neue Gebäude mit vier Gruppenräumen, einem großen Gemeinschaftsraum mit Küche sowie einer ganzen Reihe von gemütlichen Ruhe- und Leseecken biete den Schülerinnen und Schüler der OGTS eine hervorragende Aufenthaltsqualität und stärke die Attraktivität des Gymnasiums Markt Indersdorf in sehr erfreulicher Weise. Eine 10-jährige, mehr oder weniger provisorische Unterbringung der Ganztagsschülerinnen und -schüler in der GMI-Mensa gehe nun Gott sei Dank zu Ende.

Höhenleitner wünschte dem Partner des GMI in Sachen Ganztagsbetreuung, der AWO Dachau und ihren Mitarbeiterinnen, alles Gute und viel Erfolg in der täglichen Betreuung der Kinder und Jugendlichen im neuen »Zuhause«.