2.71°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 20. November 2018 · 13:04 Uhr
 
 
 

Ilse Aigner Ehrengast beim Galaball

CSU feiert rundes Jubiläum: 40 Jahre »Schwarze Nacht«

Die Politprominenz mit Gastgeber Tobias Stephan (li) und Ministerin Ilse Aigner (6. von li). (Foto: CSU Dachau)

1978 lud die CSU Dachau das erste Mal zur »Schwarzen Nacht«. Der damalige Ortsvorsitzende Georg Englhard hatte den Ball ins Leben gerufen und seitdem ist er aus dem Dachauer Fasching nicht mehr wegzudenken.

Auch heuer konnte CSU-Ortsvorsitzender Tobias Stephan wieder knapp 200 tanzbegeisterte Gäste im Thoma-Haus begrüßen. Als Ehrengast war keine geringere als die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner nach Dachau gekommen. Sie begeisterte das Publikum mit einer charmanten Ansprache und war nicht nur bei Landrat Stefan Löwl und Landtagsabgeordneten Bernhard Seidenath eine begehrte Tanzpartnerin.

Die Partyband Chickeria heizte den Ballbesuchern mit flotten Rythmen mächtig ein und die FG Dachau begeisterte mit ihren Garden, Tanzgruppen und Prinzenpaaren.

Den Orden des Kinderprinzenpaares erhielt neben Stefan Löwl und Bernhard Seidenath Dachaus neue Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler. Der Jahresorden der Faschingsgesellschaft wurde vom Prinzenpaar Kilian I. und Carina I. an Staatsministerin Ilse Aigner, Altlandrat Hansjörg Christmann sowie Gastgeber Tobias Stephan verliehen. Ebenfalls erhielten ihn die langjährige stellvertretende Landrätin Maria Kreitmair und Ex-Stadtrat Helmut Erhorn für eine ganz besondere Leistung: beide hatten in den letzten 40 Jahren auf keiner »Schwarzen Nacht« gefehlt.