2.96°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 19. March 2019 · 11:09 Uhr
 
 
 

Heiter-besinnlicher Jahresabschluss

Verein Behinderte & Freunde Dachau feiert im Gartlerstüberl

Gäste und Spender beim Jahresabschluss des Vereins Behinderte & Freunde Dachau. In der Mitte (violett-schwarzes Kleid): Vorsitzende Chr. Unzeitig. (Foto: OH)

Zur Jahresabschlussfeier des Vereins Behinderte & Freunde Stadt und Landkreis Dachau begrüßte die Vorsitzende Christine Unzeitig zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste im festlich dekorierten Gartlerstüberl. Robert Gasteiger, Dachauer Stadtrat und Brauchtumsreferent, übernahm mit seiner Zither die stimmungsvolle Überleitung in den besinnlichen Teil. Die dritte Bürgermeisterin, Gertrud Schmidt-Podolsky, hatte nachdenkliche und fröhliche Geschichten ausgesucht und dafür während des Jahres neue Bücher angeschafft. Klaus Berger erfreute mit der Gitarre und besonders mit seinem Lied »A Weihnacht, wias früher war«. Die Gruppe um Elke Berg, Antje Neumann, Silke Stein-Rödig und Ute Tippelt spielten traditionelle weihnachtliche Lieder und animierten alle Anwesenden mitzusingen. Oberbürgermeister Florian Hartmann wies in seinem Grußwort einmal mehr darauf hin, wie wichtig das Ehrenamt ist und ließ es sich, wie auch die stellvertretende Landrätin Marianne Klaffki, nicht nehmen, ebenfalls eine Weihnachtsgeschichte vorzutragen. Spenden kamen von Stadtrat Horst Ullmann (100 Euro); für die LAD überreichte die Vorsitzende Susanne Reichel einen Scheck (500 Euro); auch Physiotherapeutin Annett Jugelt hatte eine Spende mitgebracht (150 Euro), und die Firma Kistler Fahrzeugbau beteiligte sich mit 600 Euro an der Feier.