26.87°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 18. August 2018 · 18:08 Uhr
 
 
 

Bayerische Kurzbahnmeisterschaften

SVD-Masters holen 15 Titel/Doppelte glorreiche Sieben

Mit sechs Titeln erfolgreichste Dachauer Schwimmerin in Eichstätt: Violetta Schlesinger. (Foto: SVD)

Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Nach diesem Motto verliefen die Bayerischen Kurzbahnmeisterschaften für die Masters-Schwimmer des SV Dachau. Bei den Titelkämpfen in Eichstätt gingen 14 Dachauer an den Start und jeder kehrte als frischgebackener Bayerischer Meister zurück. Insgesamt gab es neun Einzeltitel und sechsmal Staffelgold.

Herausragend: Violetta Schlesinger (AK 45), die bei sechs Siegerehrungen ganz oben auf dem Treppchen stand, und Erina Soletti (AK 55), die als Solistin einen Titel-Hattrick schaffte. Mit 15 Gold-, neun Silber- und sieben Bronzemedaillen belegte der SVD den sechsten Platz im Medaillenspiegel und untermauerte seine Spitzenstellung in Bayern eindrucksvoll. Die »glorreichen Sieben mal zwei« rockten das Becken im Hallenbad der II. BPA Eichstätt in einzigartiger Manier: Dass jeder Athlet mit Meisterlorbeer gekrönt nach Hause kam, hatte es nicht mal im Vorjahr gegeben. Am Ende war Rang sechs in der Gesamtwertung unter 65 Vereinen weniger eine Sensation als vielmehr Beleg für die top Trainingsarbeit und die mannschaftliche Geschlossenheit der Dachauer.

Immer, wenn ein Dachauer Vierer startete, musste er hinterher auch bei der Siegerehrung antreten. Neben den sechs Siegen und je einer Silber- und Bronzemedaillen freuten sich die Dachauer über zwei neue Vereins-Staffelrekorde über 4 x 50 Meter Lagen (AK 160+ mit Sabrina Resech, Violetta Schlesinger, Jochen Heinzinger, Michael Posch) und 4 x 50 Meter Freistil (AK 120+ mit Sabrina Resech, Jochen Heinzinger, Susanne Schober, Matthias Gattinger).

Einen weiteren Vereinsrekord steuert Violetta Schlesinger als Solistin bei ihrem Sieg über 100 Meter Brust bei. Schlesinger war mit zwei Solo-Meistertiteln und vier Staffel-Siegen auch der erfolgreichste Titelhamster des SVD. Ihr am nächsten kamen mit je viermal Gold Christine Resech (Jahrgang 1964, vier Staffeltitel) und Michael Posch (1970, zwei Single-Titel, zwei Staffeltitel) vor Jochen Heinzinger (1967), der einmal im Alleingang und zweimal mit Staffeln erfolgreich war. Dreimal zu Meisterehren schwamm auch Erina Soletti, allerdings bei Einzelstarts, was sie zur erfolgreichsten Dachauer Solistin machte. Einen weiteren Einzeltitel steuerte Ina Kotheder (AK 35) zur Erfolgsbilanz bei. Bei 42 Einzelstarts stellten die Dachauer zudem 18 neue persönliche Bestleistungen auf.

Für den SVD meisterlich in Eichstätt am Start: Ina Kotheder (1979, 1x Solo-Gold, 1x Solo-Silber), Brittas Nasner (1968, 2x Staffel-Gold, 1x Solo-Bronze), Lisa-Marie Posch (1998, 1x Staffel-Gold), Christine Resech (1964, 4x Staffel-Gold, 3x Solo-Silber), Sabrina Resech (1996, 1x Staffel-Gold, 1x Staffel-Silber), Violetta Schlesinger (1969, 2x Solo-Gold, 1x Solo-Bronze, 4x Staffel-Gold), Susanne Schober (2x Staffel-Gold, 1x Staffel-Silber, 2x Solo-Silber), Erina Soletti (1962, 3x Solo-Gold, 1x Solo-Silber), Markus Albert (1966, 2x Staffel-Gold), Matthias Gattinger (1994, 1x Staffel-Gold, 1x Staffel-Silber, 1x Solo-Silber), Jochen Heinzinger (1967, 1x Solo-Gold, 2x Solo-Bronze, 2x Staffel-Gold, 1x Staffel-Silber, 2x Staffel-Bronze), Bastian Patzer (1974, 1x Staffel-Gold, 1x Staffel-Bronze, 1x Solo-Bronze), Michael Posch (1970, 2x Solo-Gold, 2x Staffel-Gold, 1x Staffel-Bronze), Alexander Sengpiel (1969, 2x Staffel-Gold, 1x Staffel-Bronze, 1x Solo-Bronze). Jürgen Winzer