1.16°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 19. December 2018 · 13:17 Uhr
 
 
 

»Bestens vernetzte Führungsfigur«

Fraktion und Ortsvorstand der CSU Dachau stimmen für Peter Strauch als OB-Kandidat für 2020

Peter Strauch erklärte seine OB-Kandidatur in der Kegelbahn des ASV-Dachau, wo anschließend der Ortsverein seinen Jahresabschluss feierte. Rechts der CSU-Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath. (Foto: A. Förster)

Peter Strauch soll es richten und die schmerzhafte Scharte der verlorenen Oberbürgermeisterwahl 2014 auswetzen. Strauch ist, wenn er denn nächstes Jahr bei der Mitgliederversammlung nominiert wird, der neue OB-Kandidat der Dachauer CSU. Ortsvorstand, Stadtratsfraktion sowie der CSU-Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath haben bereits einstimmig für ihn gestimmt und werden den 45-jährigen Familienvater als Kandidaten den Mitgliedern vorschlagen. Mit einer Ablehnung der Mitglieder rechnet aber niemand. Zuvor hatte sich eine dreiköpfige »Findungskommission« aus dem Ortsvorsitzenden Tobias Stephan, dem Fraktionsvorsitzenden Florian Schiller und der dritten Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky mehrere Wochen Zeit genommen, um, wie sie betonten, »den geeigneten Kandidaten« zu finden. Eine Führungsfigur sollte es sein, verwurzelt in Dachau, bestens vernetzt. »Könnte ich mir einen Kandidaten backen, dann käme Peter Strauch heraus«, versicherte der Ortsvorsitzende Tobias Stephan.

Strauch, der bis 2014 den CSU-Ortsvorsitz innehatte und sich als Stadtrat und Sprecher im Umwelt- und Verkehrsausschuss lokalpolitisch engagiert, nahm die Kandidatur »sehr gerne« an. Aber erst, nachdem er sich gründlich mit seiner Ehefrau Sonja und den beiden Söhnen Kilian (14) und Quirin (10) besprochen hatte. Kommentar seiner Frau: »Er liebt seine politische Arbeit, das muss man einfach unterstützen. Und viel mehr Zeit kann auch nicht mehr draufgehen.« Seine Söhne finden es »einfach cool«.

Herzensthema Sport

Der Betriebswirt leitet ein Direkt Marketing Center der Post mit 15 Mitarbeitern. Daneben ist der gebürtige Dachauer in zahlreichen Vereinen engagiert, war und ist sowohl beim ASV als auch beim TSV als aktiver Sportler und Jugend-Trainer aktiv, setzt sich seit 27 Jahren in der freiwilligen Feuerwehr ein, unter anderem in der Nachwuchsausbildung; seit 17 Jahren ist er CSU-, seit sechs Jahren Stadtratsmitglied.

Als Schwerpunktthemen nennt Strauch zunächst den Sport als wichtigen Bestandteil der Identifikation und Integration in einer Kommune. Aber auch Umwelt, Verkehr, Familie lägen ihm am Herzen. Er unterstütze die Nordost-Umfahrung, möchte aber auch ein einen umweltfreundlichen Wirtschaftsstandort Dachau, so Strauch. Beim Thema Familie sei ihm die Schaffung von Hortplätzen ein Anliegen. Überdies wolle er wichtige Strukturprojekte schneller voranbringen und verwies auf die aktuellen Verzögerungen beim Ausbau des Busbahnhofs und beim Hallenbad.

Im Frühjahr 2020 werden in Bayern neue Kommunalparlamente und Bürgermeister gewählt. Vor viereinhalb Jahren hatte der damalige Amtsinhaber in Dachau, Peter Bürgel von der CSU, in der Stichwahl überraschend gegen den erst 27-jährigen SPD-Kandidaten Florian Hartmann verloren. Der wurde somit jüngster Oberbürgermeister in der Geschichte der Bundesrepublik.