12.28°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 22. October 2018 · 18:08 Uhr
 
 
 

Standard? Nein, danke!

Küchenplanung mit Herz und Hirn

Vorführung des Kochfeldabsaugers: Marianne Pfeiffer-Hell (m.) und das Ehepaar Tiedemann (Foto: öxler)

Das doppelte F im Nach- und Firmennamen, ja, das fällt auf. Besonders, wenn man Marianne Pfeiffer-Hell und ihr kleines feines Unternehmen - Küchen mit Pfiff – bislang nicht kannte. Pfeiffer… Pfiff… das hat was, ist pfiffig gewählt, man schmunzelt und – merkt sich das Ein-Frau-Unternehmen im nördlichen Dachauer Landkreis. Doch könnte man dieses doppelte F auch ganz anders interpretieren: als musikalische Lautstärke ff für fortissimo    oder als kaufmännische Bezeichnung ff für sehr fein. Wenn Sie meine Meinung wissen möchten, trifft beides zu und: dass die gefragte Küchenplanerin ihre Arbeit ganz einfach… aus dem Effeff beherrscht. Hier ist Nomen tatsächlich mal Omen. Die neuerliche Bestätigung erfuhr ich vor acht Tagen von Elke und Claus Tiedemann, die nach etwa 30 Jahren ihre alte Küche nicht mehr sehen konnten und Marianne Pfeiffer-Hell für die Planung und Realisierung einer neuen beauftragt hatten. Und auf Nachfrage nichts dagegen hatten, mir ihr neues Küchenreich vorzustellen. Nicht ohne die kreative FF-Küchengestalterin, die 2015 bei einem internationalen Wettbewerb für ihre Ideen sogar schon ausgezeichnet worden ist. Vor zwei Jahren war »Mut zur Farbe« gefragt, hier im Eigenheim der Tiedemanns vor allem Funktion und schlichte Eleganz. Einzig zwei gläserne Kochfeldabdeckungen und eine kleine Kaffeemaschine setzen knallrot – vor neutralem Weiß, Grau, Schwarz und Edelstahl Akzente. Die Rückwandlösung, Urlaubsfotos des Ehepaars Tiedemann hinter Glas, setzen erst bei eingeschalteten Strahlern in puncto Farbe noch ­einen drauf. Und – der für mich eleganteste Effekt war bei meiner Besichtigung nicht die Farbe, nicht die sorgsam ausgewählten Marken-Küchengeräte oder der – wie eine Hommage an die gute alte Zeit wirkende – mit Holz und Kohle zu beheizende Küchenofen. Nein, als Tüpfelchen auf dem i empfand ich die weißen Glasfronten der gesamten Einrichtung. Hatte ich nicht gleich bemerkt, obwohl ich ein gutes Auge für mich reklamiere. Den edlen Glanz ja, nicht aber, dass hier Glasflächen gewählt worden sind. Just for fun, wollte ich wissen, bekam aber zur Antwort, auch der Robustheit und Langlebigkeit wegen. Ungewöhnlich, fand ich… Doch war auch an dieser Pfeiffer-Hell-Küche einmal mehr mehr ungewöhnlich. Nicht zuletzt den Wünschen ihrer Auftraggeber geschuldet, die genaue Vorstellungen hatten. Hat Spaß gemacht, verriet sie mir, dass wir an der ein oder anderen Detaillösung zu dritt gepuzzelt haben. Detaillösungen? Ja, das Lichtkonzept, nur mal beispielsweise, viel und gutes Licht, wo es gebraucht wird, aber so wenig sichtbare Leuchten wie möglich… Oder die seitlichen, abgeschrägten Schränke für den XXL-Kühlschrank. Ja, der sollte sein, aber nicht so wuchtig wirken… Oder der Muldenlüfter, also der in die Kochplatte integrierte Dunstabzug… Ja hatte ich schon mal in ner Ausstellung gesehen, nicht aber verbaut in einer realen Küche. Schwuppdiwupp holte die Hausfrau einen Topf mit Wasser und führte mir die Funktionsweise vor. Nicht zu glauben, auch wenn’s auf dem Foto nicht gut festzuhalten war. Schade, hätte ich Ihnen gern gezeigt! Aber gut, das höher eingebaute Backrohr mit Grillfunktion und die Microwelle beschreibe ich ja auch nicht näher. Und – wenn Sie mehr erfahren möchten, können Sie ja gern Frau Pfeiffer-Hell mal ansprechen. Die beißt nicht. Und wenn Sie mir nicht glauben, werfen Sie doch einfach einen Blick auf ihre sehr informative Homepage. Die Web-Adresse? Gleich hier, bei den Kontaktdaten…

Küchen mit Pfiff
Marianne Pfeiffer-Hell
Münchener Straße 36, 86567 Hilgertshausen
www.kuechen-mit-pfiff.de
info@kuechen-mit-pfiff.de, Telefon 08250-997565