-8.17°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 20. January 2019 · 11:39 Uhr
 
 
 

Schneeglätte

Am Samstagvormittag, den 6. Januar geriet ein 19-jähriger Dachauer mit seinem Pkw BMW auf der Staatsstraße 2050 auf Höhe Assenhausen aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und kam letztendlich von der Straße ab. Der Fahrer wurde hierbei nicht verletzt. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Am BMW entstand ein Schaden von zirka 10.000 Euro.

Ähnlich ging es zur gleichen Zeit einem 53-jährigen Fahrzeugführer aus dem Landkreis Aichach. Dieser war mit seinem Pkw Alfa Romeo auf der Staatsstraße 2047 unterwegs. Kurz vor der Einmündung nach Altomünster kam der Fahrzeuglenker aufgrund der schneeglatten Fahrbahn alleinbeteiligt von der Straße ab. Der Pkw wurde dabei leicht beschädigt zirka 500 Euro. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Am Samstagabend wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall nach Sulzemoos gerufen. Dort konnte ein 40-jähriger Pkw-Lenker aus dem Gemeindebereich Erdweg festgestellt werden, dessen Fahrzeug von der Straße abkam und frontal gegen einen am Fahrbahnrand befindlichen Baum stieß. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, musste der Fahrer des Jaguar einem entgegenkommenden Kleintransporter ausweichen, der aufgrund Schneeglätte in Richtung Fahrbahnmitte rutschte und sich anschließend von der Unfallstelle entfernte. Die Polizei ermittelt nun hinsichtlich eines Vergehens des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Des Weiteren wurden der Polizeiinspektion Dachau insgesamt vier Fahrzeuge gemeldet, die aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse von der Fahrbahn abkamen. Die jeweiligen Fahrzeugführer kümmerten sich selbst um die Bergung bzw. Abschleppung ihrer Pkw.