16.14°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 22. April 2018 · 10:26 Uhr
 
 
 

Regionalkonferenz Dachau AGIL

Projekte bekannt und als notwendig eingeschätzt

Ende November fand im Gasthaus Doll in Ried die Regionalkonferenz des Regionalentwicklungsvereins Dachau AGIL e. V. statt. Frau Moeller, die LAG-Managerin von Dachau AGIL e. V., stellte die Ergebnisse der Halbzeit-Evaluierung der aktuellen Förderperiode vor. Bestandteil der Evaluierung waren eine Befragung der Bürgerinnen und Bürger und mit einem gesonderten Fragebogen der Mitglieder und Partner von Dachau AGIL e. V.. Des Weiteren wurden Interviews mit allen Projektansprechpartnern geführt. Die Ergebnisse waren sehr erfreulich, da rund zwei Drittel aller befragten Bürger Dachau AGIL e. V. kennen und 92 Prozent die Arbeit von Dachau AGIL e. V. für notwendig erachten. Die bekanntesten Projekte sind »Naherholung und Tourismus« mit seinen Folgeprojekten (Wander- und Radwegen), das »Augustiner Chorherrenmuseum« und der »Gemeindemittelpunkt Wirtshaus am Erdweg«.

Die Entwicklungsziele, die 2014 zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern definiert wurden, sind größtenteils schon recht gut erreicht worden. Als besondere Stärken kristallisieren sich das Freizeitangebot und der Tourismus, die Natur und Landschaft sowie die Kultur- und Traditionspflege heraus. Hingegen besteht Nachholbedarf bei den wohnortnahen Arbeitsplätzen, beim Angebot für alle Generationen und in der Gastronomie.

In den Interviews mit den Projektleitern bestätigte sich sehr deutlich, dass die LEADER-Projekte immer mit einem sehr hohen bürokratischen Aufwand verbunden sind. Dennoch wäre keins der Projekte ohne Förderung in der jetzigen Form verwirklicht worden. Besonders hervorzuheben ist, dass alle Projekte sowohl erfolgreich als auch nachhaltig sind. Abschließend kam heraus, dass der gesamte Landkreis Dachau einen deutlichen Mehrwert durch die Arbeit von Dachau AGIL e. V. erhält.