26.57°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 18. July 2018 · 18:32 Uhr
 
 
 

Polizeiberichte rund um Silvester

Die Polizei Dachau blickt auf ein einsatzreiches, aber friedliches Silvester 2017 zurück. So wurden in der Zeit von 30. Dezember 2017 20 Uhr bis 1. Januar 2018 6 Uhr 15 Einsätze mit Silvesterbezug registriert.

Auszüge hieraus:

Um 1.38 Uhr brannte je eine Mülltonne in der Schillerstraße und um 2.04 Uhr in der Ostenstraße in Dachau. Beide Male löschte die Feuerwehr die Brände, bevor weiterer Schaden entstehen konnte.

Um 3.14 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass aus einem Fenster in der Augsburger Straße in Dachau Gegenstände auf die feiernden Personen auf der Straße geworfen wurden. Hierbei wurde ein 19-jähriger Münchner durch eine Kartoffel am Kopf getroffen und leicht verletzt. Die Wohnung der Werfer konnte durch umstehende Passanten mitgeteilt werden. In der Wohnung stellten die Polizeibeamten die Identität der dort feiernden Partygäste fest. Weitere Ermittlungen zur Identifizierung der noch unbekannten Werfer wurden aufgenommen.

In der Zeit zwischen 1.40 Uhr und 5 Uhr wurden die Beamten zu vier Ruhestörungen mit Silvesterbezug gerufen.

Am 30. Dezember gegen 23 Uhr wurde die Polizei Dachau von Passanten zu einem verunfallten Pkw auf der B471 im Gemeindebereich Karlsfeld gerufen. Der verunfallte Opel Astra stand an der Leitplanke und war im Frontbereich stark beschädigt. Der neben dem Fahrzeug stehende 36-jährige Fahrer aus Dachau flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle, als die Passanten die Polizei verständigten. Bei einer Wohnungsnachschau an der Halteradresse konnte der Fahrer durch die Polizeibeamten angetroffen und auf Grund der Beschreibung zu seiner Person als solcher identifiziert werden. Schnell stellte sich auch der Grund für die Flucht des Fahrers heraus. Ein Atemalkoholtest ergab eine AAK von 0,86 mg/l. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Verkehrsunfallflucht.

Am 31.1 Dezember gegen 16.05 Uhr befuhr eine 62-jährige Motorradfahrerin aus München mit ihrer Honda die B471 in Richtung Fürstenfeldbruck. Durch die tiefstehende Sonne geblendet, übersah sie einen vor ihr haltenden 38-jährigen BMW Fahrer aus Dachau, welcher auf Höhe des Gewerbegebietes GADA an der Ampel vor der Abfahrt zur Autobahn A8 bei Rotlicht anhielt. Mit geringer Geschwindigkeit fuhr die Motorradfahrerin dem BMW auf und verletzte sich hierbei leicht am linken Sprunggelenk. Am Motorrad sowie am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.