7.4°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 21. October 2018 · 10:49 Uhr
 
 
 

Polizeibericht: Turbulentes Wochenende

Körperverletzung auf dem Indersdorfer Volksfest

Am Freitag, den 4. Mai gegen 21 Uhr gingen ein sechszehnjähriger und achtzehnjähriger Volksfestbesucher ohne erkennbaren Grund auf einen anderen Volksfestbesucher, einen 19-jährigen Dachauer, mit Fäusten los. Der Angegriffene ging nach dem Angriff zu Boden und wurde von den beiden Tatverdächtigen dort noch mit den Füßen gegen den Körper getreten. Beide Tatverdächtige konnten an Ort und Stelle festgehalten werden. Der ältere der beiden mußte aufgrund seines aggressiven Verhaltens in Polizeigewahrsam genommen werden, der jüngere erhielt einen Platzverweis und mußte das Volksfest verlassen. Der Angegriffene begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

Verbranntes Essen in Dachau

Ein 25-jähriger Dachauer kam am Samstag, den 5. Mai gegen 3.50 Uhr nach Hause und wollte sich noch Nudeln kochen. Nachdem er den Topf aufgesetzt hatte, legte er sich kurz ins Bett und schlief ein. Die Nudeln verbrannten und entwickelten starken Rauch. Der Wohnungsinhaber wurde selbst wach und konnte den Topf vom Herd ziehen. Außer der Rauchentwicklung entstand kein Sach- oder Personenschaden. Die Wohnung mußte nur gut gelüftet werden.

Brand aufgrund eines technischen Defekts

In Eisenhofen kam es am Sonntag, den 6. Mai kurz nach Mitternacht aufgrund eines technischen Defekts im Geschirrspüler zu einem Brand. Es entstand starke Rauchentwicklung. Die beiden anwesenden Wohnungsinhaber versuchten noch selbst zu löschen, letztendlich erfolgte dies durch die alarmierte FFW Eisenhofen. Entstand nur geringer Sachschaden durch die leichte Verrußung, Personen wurden nicht verletzt.

Verkehrsunfall mit Verdacht der Trunkenheit

Am Sonntag, den 6. Mai gegen 4.15 Uhr kam in Schwabhausen in der Dorfstraße eine 21-jährige Olcherin mit ihrem Renault nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Nach dem Anstoß blieb die Verursacherin in ihrem Fahrzeug sitzen, bis sie gegen 6.30 Uhr von einer Anwohnerin so angetroffen wurde und diese die Polizei verständigte. Bei der Fahrzeugführerin wurde deutliche Alkoholbeeinflußung festgestellt, der Atemalkoholtest ergab zwei Stunden nach dem Unfall 1,82 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, es wurde eine Blutentnahme veranlaßt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 3.300 Euro.

Vandalen unterwegs

In der Nacht vom 5. auf den 6. Mai wurde in Dachau, Gröbenrieder Straße am Vereinsheim des ASV Dachau eine Scheibe eingeschlagen. Zudem wurden Tische und Stühle sowie Blumenkästen auf die Tennisplätze geworfen und dadurch beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Beobachtungen hierzu können gerne bei der Polizei Dachau unter 08131-56 10 gemeldet werden.

Brennender Pkw

Ein 57-jähriger Odelzhausner fuhr mit seinem Buick am Sontag, den 6. Mai gegen 14 Uhr auf der Verbindungsstraße von Hohenzell nach Miegersbach. An einer Steigung kam plötzlich Rauch aus dem Motorraum. Nachdem der Pkw-Fahrer angehalten hatte und anfing selbst zu löschen, kam nach Öffnen der Motorhaube eine Stichflamme heraus. Der Odelzhausener schaffte es noch mit seinem mitgeführten Feuerlöscher die Flamme zu ersticken. Ursache dürfte ein technischer Defekt am Fahrzeug sein. Es kam zu keinem Personenschaden.

Trunkenheit im Verkehr

Am 6. Mai gegen 19.42 Uhr wurde in Dachau in der Alten Römerstraße ein 31-jähriger Dachauer mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt, der Atemalkoholtest ergab 1,24 Promille. Dies hatte zur Folge daß der Führerschein sichergestellt und beim Fahrzeugführer eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Verhütete Trunkenheitsfahrt

Am Sonntag, den 6. Mai gegen 22.45 Uhr wurde in Indersdorf in der Ludwig-Thoma-Straße durch eine Streife der PI Dachau ein 81-jähriger Peterhausener angetroffen der gerade seinen Pkw aufsperrte. Die Kontrolle und der Atemalkoholtest ergaben daß er über den zulässigen Alkoholwert lag. Sein Fahrzeugschlüssel wurde deshalb zur Verhinderung einer Trunkenheitsfahrt sichergestellt.

Radler gestürzt

In Dachau in der Theodor-Heuss-Straße stürzte am Sonntag, den 6. Mai gegen 18.20 Uhr ein 46-jähriger Dachauer mit seinem Radl aus Unachtsamkeit. Durch den Sturz erlitt er einen Bruch des Schlüsselbeins und kam mit der Rettung in das KH Dachau.