16.43°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 16. July 2018 · 10:46 Uhr
 
 
 

Landkreis Dachau wieder in Berlin

Zum zweiten Mal auf der Internationalen Grünen Woche vertreten

Zum zweiten Mal präsentiert sich der Dachauer Landkreis auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. (Foto: Landratsamt DAH)

Das »Dachauer Land« präsentiert sich heuer zum zweiten Mal dem internationalen Publikum in Berlin. Hier findet mit der Internationalen Grünen Woche“ (IGW) die international wichtigste und größte Messe für Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft sowie Gartenbau statt. Insbesondere in den jeweiligen Hallen der Bundesländer geht es zudem auch um die touristische Präsentation der Regionen. Die Messe geht vom 19. bis 28. Januar und es werden wieder bis zu 450.000 Besucherinnen und Besucher in der Hauptstadt erwartet.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Dachau organisiert gemeinsam mit dem Dachau AGIL Projekt »Naherholung und Tourismus im Dachauer Land« den Messeauftritt. Mit Hilfe der drei großen Themenblöcke »Familien-Aktiv-Urlaub«, »Bier und Braukunst« sowie »Genuss und Kulinarik« wird den Besuchern der Messe die Vielfalt des Dachauer Landes präsentiert.

»Im letzten Jahr präsentierte sich der Landkreis Dachau ja erstmals auf der Internationalen Grünen Woche und bereits im Sommer konnten die ersten Messebesucher bei uns vor Ort begrüßt werden«, so Landrat Stefan Löwl. »Aufgrund der guten Resonanz werden wir auch heuer wieder auf der IGW vertreten sein und ich freue mich sehr, dass in diesem Jahr wieder Betriebe aus dem Landkreis als Mitausteller gewonnen werden konnten, die im Wechsel am Messestand in Berlin vertreten sein werden. So haben die Besucher gleich die Möglichkeit Produkte zu probieren und mit den Herstellern ins Gespräch zu kommen«, so Landrat Löwl weiter. Auch die neue Apfelkönigin des Dachauer Landes, Corinna I., wird am ersten Messewochenende in Berlin dabei sein.

Zu finden ist der Stand des Landkreises, der sich ganz dem Motto »DAHoam zwischen Dorf und Metropole« widmet, in der Bayernhalle, Standnummer 224.