-0.17°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 12. December 2018 · 22:19 Uhr
 
 
 

Keine Streuobstsammlung

DACHAUER LAND muss Aktion stoppen

In jedem Jahr sammeln die einzelnen Landkreise mit großem logistischem Aufwand die Äpfel von Streuobstwiesen, um aus ihnen nach Landkreisen getrennt den begehrten Saft zu keltern. In diesem Jahr steht das regionale Netzwerk vor einer Situation, die es noch nie gab. DACHAUER LAND muss die restlich geplanten Sammeltermine am 29. September und 13. Oktober absagen. Das hat natürlich seinen Grund. Bereits nach gut der Hälfte der Sammeltermine wurde ein Vierfaches der Menge gesammelt, die normalerweise für ein Jahr benötigt wird. Als regionales Netzwerk stößt UNSER LAND dadurch an seine Grenzen. »Unsere Ressourcen sind absolut erschöpft«, bedauert Steffen Wilhelm, Geschäftsführer der UNSER LAND GmbH. »Schon bei der jetzigen Menge gesammelter Äpfel stehen wir vor großen Herausforderungen. Mehr könnten wir einfach nicht verarbeiten und auch nicht vermarkten«.

Die überreiche Ernte in diesem Jahr macht nachdenklich. Nachdem 2017 die Obsternte wegen der Frostphase während der Blütezeit und dem Regenwetter im Anschluss sehr spärlich ausfiel, heizte Mutter Natur 2018 schon mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling mächtig ein. Der Jahrhundertsommer war lang und heiß. Klimaveränderungen sind keine Märchen. Sie finden hier und heute statt. Längst sind die Auswirkungen der dauerhaften CO2 Belastung von Jahrzehnten spürbar.

Weitere Informationen unter www.unserland.info