2.71°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 20. November 2018 · 12:17 Uhr
 
 
 

Zwei Ausschüttungen

Bürgerstiftung für guten Zweck

Scheckübergabe mit (von li) Karl Leitsbach (Sparkasse Dachau, Leiter Geschäftsstelle Altstadt), OB Florian Hartmann, Karin Ulrich (Geschäftsführerin AWO-Mehrgenerationenhaus) sowie die Stiftungsräte Alfred Stelzer und Ingrid Sedlbauer. (Foto: Dachau)

Die Bürgerstiftung der Stadt Dachau hat erneut Erträge für gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet. Mit der ersten von insgesamt zwei Ausschüttungen im Jahr 2016 bedachte die Stiftung die Kindertagesstätte St. Hildegard und die Arbeiterwohlfahrt (AWO ).

Die Kindertagesstätte St. Hildegard erhielt 2.500 Euro als Beitrag zu dem geplanten Einbau eines Aufzugs und die AWO 1.500 Euro für die Durchführung eines Deutschkurses für Asylbewerber.

Die Stadt Dachau und die Sparkasse Dachau haben im Jahr 2010 die »Bürgerstiftung Stadt Dachau« gegründet und mit einem Dotationskapital in Höhe von 300.000 Euro (jeweils 150.000 Euro) ausgestattet, das durch Zustiftungen mittlerweile auf 320.000 Euro angewachsen ist. Die Erträge der Stiftung kommen ausschließlich gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken vor Ort zugute, zum Beispiel der Jugend- und Seniorenhilfe, der Förderung von Kunst, Kultur und Sport, dem Wohlfahrtswesen, der Heimatpflege und Bildung.

Auch Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen können die Bürgerstiftung mit einer Zustiftung oder Spende unterstützen. Kontaktmöglichkeiten: Sparkasse Dachau, Stiftungsberatung Telefon 08131/73-0, s-finanz@sparkasse-dachau.de oder Stadt Dachau, Stadtkämmerei, Telefon 08131-75-244, kaemmerei@dachau.de.