5.33°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 9. December 2018 · 22:20 Uhr
 
 
 

Sparda-Bank spendet

Caritas-Jugendschuldnerberatung und Tagesstätte »ProBe«

Scheckübergabe mit (von li) Anna Schüll (Tagesstätte »ProBe«), Heidi Schaitl (Kreisgeschäftsführerin Caritas), Jürgen Vogt (Sparda-Bank), Maria Beyer-Dick (Fundraising Caritas) und Carolin Mayer (Jugendschuldnerberatung). (Foto: Sparda Bank)

Dank einer Spende in Höhe von 700 Euro der Sparda-Bank Dachau konnte eine Gruppe der Caritas Tagesstätte »ProBe« für Menschen mit psychischen Erkrankungen einen Ausflug nach Passau unternehmen. Die Menschen, die die Tagesstätte besuchen, sind oft auf finanzielle Unterstützung angewiesen, Urlaubsfahrten sind in der Regel nicht möglich. Zudem verhindern persönliche Problemlagen ein Verreisen alleine. Umso dankbarer sind die Klienten, dass die Caritas-Tagesstätte »ProBe« mit Hilfe der Sparda-Bank eine dreitägige Ferienfreizeit nach Passau anbieten konnte.

Weitere 1.500 Euro spendete die Sparda-Bank für ein sehr wichtiges neues Angebot der Caritas Dachau: Die Jugendschuldnerberatung mit offener Sprechstunde. Seit Anfang dieses Jahres können alle jungen Leute unter 25 Jahren, die finanzielle Probleme haben, »einfach bei der Caritas vorbeikommen«. Während die Schuldnerberatung der Caritas aufgrund der hohen Nachfrage eine sehr lange Wartezeit hat, gibt es nun jeden Freitagnachmittag von 13 bis 15 Uhr eine offene Sprechstunde für junge Erwachsene. Dieses Angebot ist besonders wichtig, da sich bei den ersten Schwierigkeiten und Mahnungen oft entscheidet, ob jemand in eine lange Überschuldungskarriere schlittert. Die Beraterinnen vermitteln an dieser Stelle wichtige Infos und geben Unterstützung, beispielsweise beim Briefkontakt mit Gläubigern.