7.4°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 21. October 2018 · 10:00 Uhr
 
 
 

Silbernes Betriebsjubiläum

ECHO e.V. feiert sein 25-jähriges Bestehen

Die Vorstandsmitglieder des ECHO e.V. feierten das 25-jährige Jubiläum. (Foto: ECHO)

Mit einer kleinen Feier für die Vorstandsmitglieder beging der ECHO e.V. in Dachau sein 25-jähriges Bestehen – witziger Weise erst im 26. Jahr, weil vor lauter Aktionen das Jubiläum beinahe übersehen worden wäre.

Was 1990 als Idee von zwei Studenten im ersten Studiendrittel begann, ist heute ein mittelständisches Unternehmen mit ganz Oberbayern als Aktionsraum. ECHO e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Jugendhilfe nach §75 KJHG. Das Leitbild lautete von Anfang an: »Es ist normal, verschieden zu sein«.

Ziel der Arbeit des Vereins ist es, dieses Bewusstsein im Sinne von Inklusion zu fördern und kulturelle Bildung im Sinne von Bildung zur kulturellen Teilhabe für alle Menschen erlebbar zu machen. Der Verein setzt seit seiner Gründung mobile Aktionen der kulturellen Bildung vom Kindergeburtstag über Kinderzirkus und Spielbus bis hin zum Zeltkulturfestival Amperitiv in Dachau um.

In Dachau gibt es mit DAKS, der Kinder- und Jugendkunstschule in den Räumen der Stadtbücherei Süd einen festen Anlaufpunkt für kulturelle Bildung für den ganzen Landkreis. Zum Programmvolumen dieser Einrichtung gehört auch die Krullemuck-Kinderzirkusschule, die ihre Kurse in der Turnhalle an der Brunngartenstrasse verwirklicht.

Einer »Ökologie der Erfahrung« verpflichtet fühlen sich zwei weitere Einrichtungen von ECHO e.V.: die inklusive Naturstation Schafflerhof in Jetzendorf und die Grünwerkstatt am Riemer Landschaftspark.

ECHO e.V. hat in seinen verschiedenen Projekten momentan 55 angestellte Mitarbeiter (zum großen Teil in Teilzeit) auf umgerechnet 26 Vollzeitstellen und rund 80 freie Mitarbeiter. Vor dem Hintergrund einer wagen Vision von zwei Studenten vor 25 Jahren ist dies aus Sicht des Vereins durchaus ein Grund zum Feiern. Ein großes Fest für alle Mitarbeiter, Freunde und Förderer soll es in München im November geben.