5.4°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 21. October 2018 · 09:47 Uhr
 
 
 

Schlossberg jetzt als Praline

Süßes Ergebnis aus Veranstaltung der Wirtschaftsförderung

Pralinen-Präsentation mit (von li) Marlene Christ (Wirtschaftsförderung Landkreis), Isabel Seeber (Candisserie), OB Florian Hartmann und Julia Schwarz (Wirtschaftsförderung Dachau). (Foto: Dachau)

Nach Veranstaltung der Dachauer Wirtschaftsförderungen: Schlossberg jetzt als Praline

Kürzlich haben die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Dachau eine weitere Qualifizierungsveranstaltung für die KuK-Branche (Kultur- und Kreativwirtschaft) veranstaltet. Thema war dieses Mal »Co-Working«.

Die Veranstaltung fand im Pheas in der Schleißheimer Straße sowie im nahe gelegenen Atelier von Isabel Seeber statt. Dabei führte Isabel Seeber die Teilnehmer durch ihr Atelier und berichtete über den kreativen Prozess der Pralinenherstellung. Bereits vorher konnten die Teilnehmer auf dem Antwortfax an die Wirtschaftsförderungen drei Vorschläge für Zutaten einreichen, die sie mit einer Dachau-Praline in Verbindung bringen. Von den Vorschlägen zeigte sich Isabel Seeber derart angetan, dass sie für jede Jahreszeit eine Praline, die so genannten »Schlossbergerl«, entwickelte. Diese wird es nun dauerhaft in der Candisserie zu kaufen geben.

Damit ist diese kleine Episode ein schönes Beispiel dafür, wie schnell in der Dachauer KuK-Branche aus einer Idee ein Produkt werden kann. Unter anderem durch solche Ereignisse sowie durch das große Interesse der Teilnehmer sehen sich die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Dachau darin bestätigt, immer wieder Veranstaltungen für die örtliche Kultur- und Kreativwirtschaft anzubieten und damit einen bedeutenden, jedoch in der öffentlichen Wahrnehmung sowie in der Wirtschaftspolitik von Bund und Freistaat oft vernachlässigten Wirtschaftszweig zu fördern.