27.5°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 19. August 2018 · 15:27 Uhr
 
 
 

Mehr als Petticoat und Isetta

Geschichtswerkstatt forscht über die 50er Jahre

ForscherInnen gesucht, die für die Geschichtswerkstatt in die 50er Jahre zurückreisen. (Foto: Dachauer Forum)

Die Geschichtswerkstatt startet ein neues Forschungsprojekt: die 50er-Jahre - eine Zeit, bei der  viele Bilder im Kopf entstehen: Petticoat und Pferdeschwanz, Jazz und Rock’n Roll, Urlaub in Italien, Neubau-Wohnsiedlungen und immer mehr Menschen, die sich ein Autos leisten können. Doch die 50er Jahre sind mehr als das Wirtschaftswunder. Es ist auch eine Zeit, in der die Erinnerungen an den Nationalsozialismus verdrängt wurden und doch weiter wirkten.

Mit dem neuen Forschungsprojekt führt die Geschichtswerkstatt das weiter, was sie vor fünf Jahren auf den Weg brachte: die Regionalgeschichte zu erforschen. Das Thema des ersten Projekts war die Nachkriegszeit. Als Annerose Stanglmayr, die Geschäftsführerin des Dachauer Forums, zusammen mit dem Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler, damals noch Kreisheimatpfleger, das Projekt begann, hätte niemand gedacht, dass es ein solcher Erfolg werden würde: Eine Wanderausstellung, die an 16 Orten von vielen Besuchern angeschaut wurde, ein Buch mit Aufsätzen aus allen Gemeinden des Landkreises und ein reich bebildertes Ausstellungsheft sind das Ergebnis.

Für das neue Forschungsprojekt sind die Startbedingungen leichter. Inzwischen hat sich ein festes Team von ehrenamtlichen Forschern und Forscherinnen gebildet. Außerdem ist die Geschichtswerkstatt vielen Menschen durch die Ausstellungen bekannt geworden. Begeistert haben etliche zugesagt, dass sie diese Arbeit unterstützen wollen, als Zeitzeugen für Interviews oder als Leihgeber für Ausstellungsobjekte. Der größte Vorteil ist aber, dass es für dieses Projekt einfacher ist, Zeitzeugen zu finden, weil sich viel mehr an die 50er Jahre erinnern können.

Das neue Forschungsprojekt heißt »Die 50er Jahre – Wirtschaftswunder und Verdrängung«. Für dieses Projekt sucht die Geschichtswerkstatt noch Verstärkung für das Forschungsteam. Am 16. Februar 2016 geht es mit einem kostenfreien Einführungslehrgang los. Ein idealer Zeitpunkt für Neueinsteiger.  Das Team der ehrenamtlichen Forscher und Forscherinnen freut sich über jeden, der mitmacht.

Wer bei der Geschichtswerkstatt gerne mitforschen möchte, kann sich bis zum 10. Februar 2016 anmelden: Dachauer Forum e.V., Ludwig-Ganghofer-Str. 4, 85221 Dachau, Telefon 08131-99-68-8-0, info@dachauer-forum.de

Mehr über die Geschichtswerkstatt: www.geschichtswerkstatt-dachau.de oder www.dachauer-forum.de.