2.88°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 10. December 2019 · 04:34 Uhr
 
 
 

Hand in Hand für ein großes Projekt

Feierliche Einweihung des Kinderhauses »Wiesenkinder«

Leiterin Katja Wust mit Bürgermeister Stefan Kolbe sowie Diakon Enthofer und Pfarrer Künneth bei der Begrüßungsrede (von li). (Foto: ka)

Aufgeregte Kinder, stolze Eltern und Mitarbeiter sowie zahlreiche Gäste fanden sich am 26. Juni 2015 in der Allacher Straße ein, denn nun war es endlich soweit: das Kinderhaus »Wiesenkinder« wurde in einem feierlichen Rahmen eingeweiht. Zu Beginn der Veranstaltung durften die aufgeregten Kinder ihr schon lange eingeübtes Lied präsentieren. Danach dankte Bürgermeister Stefan Kolbe in seiner Rede allen, die mitgeholfen haben und mit vollstem Engagement Hand in Hand gearbeitet haben, um dieses große Projekt zu realisieren.

Im September letzten Jahres begannen die Planungen, am 19. Januar 2015 war Baubeginn und am 27. April konnten bereits die ersten Kinder in Empfang genommen werden. In kürzester Zeit entstand auf 1.146 Quadratmeter Nutzfläche der 82 Meter lange Bau aus bunten Containern mit modernster Ausstattung, der 2,1 Millionen Euro kostete. »Wenn man sich das Kinderhaus von innen ansieht, kann man kaum glauben, wie schön hell und geräumig der Bau ist. Nichts erinnert hier an Container«, so die meisten Gäste.

Das Kinderhaus bietet neben Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen auch Hortplätze. »Wir sind froh, dass wir diesen Platz in der Nähe der Verbandsgrundschule schaffen konnten, so dass die Schüler keinen weiten Weg haben«, erklärt Kolbe. »Sicherlich gibt es immer mehr Anmeldungen als Plätze, aber durch die »Wiesenkinder« können wir jetzt weiteren 125 Kindern einen Platz bieten«.

Besonderer Dank gilt der Leiterin Katja Wust, die bereits seit 20 Jahren stolz ihren Beruf ausübt. Wust betonte in ihrer Rede: »Auch ich bedanke mich bei allen, die an der Realisierung mitgewirkt haben, damit wir nun zu einem großen Team und zu einer Familie zusammenwachsen können. Hochqualifizierte Pädagogen werden sich hier mit viel Herzblut den Kindern annehmen«.

Nach den Ansprachen durften die Kinder bunte Luftballons in den Himmel steigen lassen und nachdem das Wiesenkinder-Schild endlich gelüftet werden konnte, segnete Pfarrer Künneth gemeinsam mit Diakon Enthofer die neue Einrichtung. Im Anschluss hatten die Gäste die Möglichkeit, sich anhand eines Rundgangs ein Bild von dem schönen Gebäude und den einzelnen Gruppen zu machen. Bei Getränken und Kuchen wurde noch lange ausgiebig die Einweihung gefeiert. Eine rundum gelungene Veranstaltung für Klein und Groß.