9.86°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 26. September 2018 · 12:34 Uhr
 
 
 

BI »Pro Gewerbe«

Konstituierende Sitzung abgehalten

Die BI »Pro Gewerbe« mit (stehend von li) Christian Bieberle, Andreas Strobl, Günther Bunk, Max Eckhardt, Johann Willibald, Günther Krebs, Sigfried Weber, Werner Proprentner und Joachim Lepple, (sitzend von li) Brigitte Göttler, Christine Neuhaus, Anita Neuhaus, Hans Willibald und Wolfgang Mühlich. (Foto: BI Pro Gewerbe)

Am 14. Oktober 2015 traf sich die BI »Pro Gewerbe« zur konstituierenden Sitzung in der Gaststätte zur Eiche. Übereinstimmender Tenor war die nicht nachvollziehbare Entscheidung vom Bündnis für Karlsfeld, den im Gemeinderat geschlossenen Kompromiss mit dem Landschaftsschutzgebiet zu kolportieren. Noch hofft Johann Willibald, dass ein Umdenken stattfindet und der Kompromiss Gewerbe und Landschaftsschutzgebiet angenommen wird.

Bei der BI »Pro Gewerbe« waren Mitglieder des damaligen Arbeitskreises anwesend, die sich diese Kehrtwende ebenso wenig vorstellen konnten wie die anwesenden Gemeinderäte. Willibald erwartet auch vom BUND eine klare Stellungnahme zum vorgeschlagenen Kompromissvorschlag und eine Distanzierung eines geplanten Bürgerbegehrens. Mehrfach wurde betont, dass die Dachauer Grünzugfreunde sich um Dachauer Gebiete und nicht um Karlsfelder Belange kümmern sollten. Noch hofft man, dass sich die Mehrheit des Bündnisses am kommenden Wochenende gegen ein Bürgerbegehren ausspricht und man sich das Bürgerbegehren erspart.

Willibald betonte aber auch, dass die BI »Pro Gewerbe« steht und für den Kompromiss bis zum Schluss kämpfen werde. Zu den Sprechern wurden einstimmig Hiltraut Schmidt-Kroll, Joachim Lepple und Johann Willibald jun. gewählt.