14.43°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 16. September 2019 · 02:50 Uhr
 
 
 

30 Jahre aktiv für Radsport und Freizeit

R+F forice 89 Dachau e.V. feiert sein Jubiläum

Beim Jubiläum 30 Jahre R+F forice 89 Dachau e.V. gratulierten im Kreise einger Gründungsmitglieder auch Oberbürgermeister Florian Hartmann (vorne re), Landrat Stefan Löwl (hinten 2. von li) und Sportreferent und BLSV-Kreisvorsitzender Günter Dietz (hinten li). (Foto: R+F forice)

30 Jahre ist es her, als am 25. Februar 1989 47 Radsportler im Dachauer Kochwirt den Verein Radsport und Freizeit forice 89 Dachau gründeten. Initiatoren waren damals Hans Enzinger und Gerd Grodde, beide aktive und passionierte Rennfahrer. Während Gerd Grodde seine aktive Laufbahn als Rennfahrer nach der Vereinsgründung in den Farben des neugegründeten Vereins fortsetzte, übernahm Hans Enzinger die Leitung von forice 89 Dachau. Zehn Jahre stand er an der Spitze von Dachaus zweitem Radsportverein.

Radsport und Freizeit, das bedeutete von Anfang, dass der Verein sowohl dem ambitionierten Radsportler wie auch dem Breitensportler eine Heimat bieten wollte. Über den Breitensport zum Spitzensport war ein weiteres prägendes Motto, nach dem Hans Enzinger als Vorsitzender den Verein formte. Bis heute prägen beide Leitlinien die Vereinsarbeit bei forice 89.

Für das große Engagement von R+F forice 89 Dachau in der Stadt und im Landkreis dankten dem Verein Landrat Stefan Löwl und Dachaus Oberbürgermeister Florian Hartmann beim diesjährigen Jubiläums-Jahresschoppen mit Weißwurstfrühstück im Dachauer Kochwirt. Zu den Gratulanten gehörten auch Pfarrvikar Dr. Thomas Kellner sowie Sportreferent Günter Dietz, der forice 89 auch in seiner Funktion als BLSV-Kreisvorsitzender gratulierte.

Frank Eismann, amtierender Vorsitzender von forice 89 Dachau, freute sich über die Glückwünsche und Anerkennung von Seiten der Stadt und des Landkreises. Voller Dankbarkeit erinnerte er an die Leistung der damals 47 Gründungsmitglieder, von denen heute noch 18 dem Verein treu verbunden sind - allen voran der Ehrenvorsitzende Hans Enzinger. Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurde er für seine Verdienste für den Radsport mit der Goldenen Ehrennadel des Bayerischen Radsportverbands ausgezeichnet.

Die Gründungsmitglieder August Auer, Josef Baumgartner, Marianne Bergmeier Maria Enzinger, Gerd Grodde, Wanda Jann, Wolfgang Kaiser, Günther Prillinger, Franz Richter, Waltraud Schober, Marlene und Karlheinz Stumpf, Fritz Thoma, Georg Wack, Birgit Weber, Rudi Wimmer sowie Daniela Zeeck erhielten aus den Händen von Günter Dietz die Silberne Ehrennadel des Bayerischen Radsportverbands.

Eine besondere Ehrung gab es überdies für Silvia Eder, die über zwanzig Jahre das vereinseigene Hallentraining in den Wintermonaten geleitet hat. Frank Eismann dankte der Workout-Spezialistin für ihren wertvollen Einsatz: Denn Radsportler sind zwar im Sommer unterwegs, aber damit Kraft und Ausdauer für die Saison stimmen, müssen im Winter die Grundlagen gelegt werden.

Knapp 230 Mitglieder zählt R+F forice 89 Dachau aktuell. Die forice-Mitglieder dürfen sich auch in diesem Jahr wieder auf ein attraktives und abwechslungsreiches Jahresprogramm freuen: Highlights sind unter anderem eine Fernfahrt Dachau-Gardasee-Nonstop mit dem Rennrad, die Teilnahme am 24-Stunden-Rennen in Kelheim und die beiden schon traditionellen Großveranstaltungen, das Franz-Xaver-Böhm-Gedächtnisrennen und die Radtouristikfahrt »Durchs Dachauer Land«.

Wenn ab Ende März die Radsportsaison auf der Straße eingeläutet wird, gibt es an sechs Tagen in der Woche feste Trainingsangebote. Gäste sind jederzeit bei den Ausfahrten durch das Dachauer Land herzlich willkommen. Mehr Informationen unter www.forice-89.de