3.43°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 23. January 2018 · 02:54 Uhr
 
 
 

Wendemanöver mit Folgen

Am Donnerstag, den 4. Januar gegen 12.15 Uhr, kam es auf der Münchner Straße in Karlsfeld bei einem Wendemanöver zu einem Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten.

Ein 22-jähriger Münchner fuhr mit einem Iveco Kleintransporter auf der Münchner Straße in Richtung Dachau auf der rechten Fahrspur. Auf Höhe der Gartenstraße wollte er wenden. Er begann das Wendemanöver auf dem rechten Fahrstreifen und übersah hierbei den Audi eines 24-jährigen Münchners, welcher in gleicher Richtung auf dem linken Fahrstreifen links hinter dem Kleintransporter fuhr.

Der Audi prallte in die linke Seite des bereits quer fahrenden Kleintransporters. Durch den Aufprall zog sich der Audi-Fahrer Prellungen zu und wurde dadurch leicht verletzt.

Der Audi wurde an der Front massiv beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 11.000 Euro.

Auch der Kleintransporter wurde an der linken Seite stark beschädigt. Dessen Schaden beläuft sich auf 8.000 Euro.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Da eine größere Menge an Betriebsstoffe auslief, musste die Feuerwehr Karlsfeld die Fahrbahn reinigen, bevor diese wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Abschleppung der Fahrzeuge und Reinigungsarbeiten kam zu erheblichen Verzögerungen und einem Rückstau in beiden Fahrtrichtungen.