3.39°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 21. October 2018 · 05:27 Uhr
 
 
 

Leserbrief

»Neue Eskalationsstufe«/Bericht zum Tiefen Graben

Verehrte Redaktion,

in Ihrem Bericht schreiben Sie unter anderem »Seit Monaten schwelt bereits ein Streit um die Nutzungsmöglichkeiten ... auf dem von vielen Bürgerinnen und Bürgern gerne genutzen Privatweg entlang des Tiefen Grabens«.

Ja, seit über 60 Jahren war es kein Problem ohne Behinderung zum Karlsfelder See, nach Karlsfeld zu gelangen. Bei einem sommerlichen Baggersee-Besuch per Rad ist uns ein einziges Mal ein fremder Autofahrer begegnet, der sich verirrt hatte. Die Schranke ist eine Behinderung der besonderen Art. Gar nicht d’ran zu denken, wenn es geregnet hat, oder bei Schnee. Es ist eine Zumutung, nicht nur für Familien mit Kinder-Anhänger und Rollstuhl-Fahrer. Es ist auch nicht zu verstehen, dass man dazu auch noch den Grund eines Landwirtes betreten muss.

Leider hat die Untere Naturschutzbehörde und der Herr Landrat für einen »Baypass« Partei ergriffen, ein einfacher Mittelpfosten, eventuell auch zwei – mit Schloss für die Landwirte – würde verhindern, dass der Weg von Autos genutzt wird. Der Vorschlag eines Landwirtes, doch den Asphaltweg entlang der Bayuwarenstraße zu nehmen, war nicht witzig gemeint. Aber vielleicht soll man ja auch nicht sehen, was »Privilegiertes Bauen« und Flächenfraß anrichten.

Das alles rechtfertig natürlich auf keinen Fall Vadalismus. Wir hoffen sehr auf eine baldige einvernehmliche Lösung. Bruno Schachtner, Dachau