28.28°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 21. August 2018 · 17:52 Uhr
 
 
 

MAKS statt Amperitiv

Festival von 10. bis 13. Mai auf der Thoma-Wiese

Beim MAKS-Festival ist der Eintritt frei. (Foto: ECHO e.V.)
 

MAKS steht für Musik, Action, Kultur und Spiel und geboten wird von Varieté über Konzert, JamSession und kulinarisches Krimi Vergnügen bis Zirkus-Gala allerhand, was man in und um ein Zirkuszelt so machen kann. Und eine bescheidene Gastro mit Biergarten gibt es auch.

Manches an diesem neuen Veranstaltungsformat wird den Besuchern wahrscheinlich auch irgendwie bekannt vorkommen. Das liegt an der Tradition: Ende letzten Jahres war es nämlich klar, dass die Geschichte des Dachauer Amperitiv Festivals ein Ende hatte. Aber ganz aufhören konnten die Veranstalter vom ECHO e.V. irgendwie auch nicht. So entschloss man sich zum Versuch einer kleinen Neuerfindung, eben MAKS.

Stadt und Landkreis haben ohne große Diskussion einer bescheidenen Förderung zugestimmt und die beiden großen Sponsoren (Sparkasse für ein interessantes Abendprogramm und Volksbank/Raiffeisenbank für den Dachauer Kindertag) blieben ebenfalls im Spiel. Oberbürgermeister und Landrat übernahmen freundlicherweise wieder gemeinsam die Schirmherrschaft.

Der Dachauer Kindertag konnte übrigens deutlich ausgebaut und zur Startveranstaltung der neuen Dachauer Sommerspielaktion gemacht werden, die ECHO e.V. heuer erstmals zusammen mit der Abteilung Jugend der Stadt und vielen Partnern im ganzen Stadtgebiet umsetzt.

Und die beste Nachricht: Da das kleine Format deutlich weniger Strukturkosten hat, ist für alle Veranstaltungen der Eintritt frei.

Beim kulinarischen Krimivergnügen am Freitag wird ein Beitrag von 15 Euro für das Menü erhoben, hier wird um Voranmeldung gebeten unter 08131-27 51 86 oder ticket@echo-ev.de.