5.11°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 21. September 2019 · 03:07 Uhr
 
 
 

Längste Baustelle planmäßig fertig

Alte Römerstraße wieder durchgängig befahrbar

Beim Fototermin am Montagmittag mit OB Florian Hartmann (Mitte), Ingenieur Rainer Seidl (re) sowie Matthias Golder vom Stadtbauhof standen die Ampeln noch auf Rot - wenige Stunden später aber hieß es: Freie Fahrt! (Foto: Dachau)

Seit Montagabend ist die Sperrung der Alten Römerstraße Vergangenheit – in den letzten zwei Wochen wurden zwischen der Kreuzung Schleißheimer Straße und der Kreuzung Sudetenlandstraße die Fahrbahndecke saniert und der Abschnitt mit lärmminderndem Asphalt ausgestattet. Außerdem führten die Arbeiter unter Regie des Stadtbauhofs Reparaturen im Kanalbereich durch, erneuerten die Einfassungen der Zufahrten und trugen alle Markierungen frisch auf.

Mit einer Länge von 724 Metern und einer Fläche von 7.865 Quadratmetern war das Projekt die größte Straßenbaumaßnahme der Stadt Dachau in den letzten Jahren. Während der Arbeiten wurden 1.700 Tonnen Altmaterial abtransportiert und 1.900 Tonnen neues Material zur Baustelle gebracht – die neue Deckschicht ist etwas dicker als die alte; dabei waren zeitweise 26 große Lkw gleichzeitig im Einsatz.

»Bei den eigentlichen Asphaltarbeiten war die bauausführende Dachauer Firma mit fast 30 Mitarbeitern, zwei großen Asphaltfertigern, drei großen und zwei kleinen Walzen sowie drei Radladern vor Ort«, berichtet Oberbürgermeister Florian Hartmann. So stellte der für die Maßnahme verantwortliche Stadtbauhof sicher, dass die Baustelle planmäßig nach zwei Wochen wieder verschwunden ist.

Die Stadt bedankt sich bei den Anliegern und benachbarten Firmen für das Verständnis und die Kooperation während der Bauzeit.