5.72°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 23. June 2018 · 06:00 Uhr
 
 
 

Ferientag mit Pasta

Ampertaler-Trachtenkinder als Nudelmacher

Die Trachtenkinder der Ampertaler vor der Nudelmanufaktur. (Foto: Ampertaler)

Ei, Mehl und a bisserl Salz – mehr braucht ma ned! Kindern spielerisch beizubringen, wie man Pasta herstellt, das versteht Maria-Theresa Pistone in ihrem Pastareich in Krailling. In ihrer Pastaschule gibt es ebenso die Möglichkeit, die vermeintlich arme Bauernküche als Genuss für anspruchsvolle Gaumen nachzukochen. Es war für zwölf Ampertaler-Trachtenkinder ein Ferientag der besonderen Art, mit ihren beiden Jugendleitern Evi Wittmann und Lothar Mann bei Maria-Theresa Pistone die Herstellung von Tortellini und Gnocchi zu erlernen.

Die zehn Mädchen und zwei Buben nahmen alle an einem großen Tisch Platz und bekamen Kochschürzen umgebunden. Jeder Teilnehmer sollte dann unter fachkundiger Anleitung und Hilfe seine Portion Teig aus Mehl, etwas Salz und Ei kneten. Eine Füllung aus Ricotta und Auberginen war schon vorbereitet. Es wurden runde Teigplatten aus dem dünn ausgewellten Nudelteig ausgestochen, mit einem kleinen Kaffeelöffel kam die Füllung darauf, zur Hälfte zusammengelegt, die Ränder festgedrückt und zu Tortellini rund geformt. Nach anfänglicher Vorsicht waren die Kinder in ihrem Element und ehe man sich versah, hatte jeder eine stattliche Portion Pasta selbst bereitet.

Im Anschluss lernten die Kinder, wie einfach es auch ist, Gnocchi zu zubereiten. Dazu erhielten sie den bereits vorbereiteten Kartoffelteig, den sie in fingerdicke Rollen formen und auf kurze Stücke zuschneiden sollten. Leicht mit Mehl bestäubt wurden dann die »Kunstwerke« in Pappschachteln verpackt für den Nachhauseweg.