-1.63°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 21. February 2018 · 19:57 Uhr
 
 
 

F(r)eier-Tag für pflegende Angehörige

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Fachstelle für pflegende Angehörige im Caritas-Zentrum Dachau und die Gemeindecaritas Selbstpflegetage unter dem Motto »Rasten statt ausrasten« für pflegende Angehörige. Die nächste »kleine Auszeit« für pflegende Angehörige findet am Freitag, den 23.Februar statt. Eingeladen sind alle, die vom späten Vormittag bis in den Nachmittag hinein, sich für die Geschichte und die Traditionen von Dachau bei einer Führung durch das Bezirksmuseum interessieren und dabei etwas Abstand zu ihrem Alltag gewinnen möchten. Anschließend können die Teilnehmer(innen) bei einem gemeinsamen Besuch eines Cafés miteinander ins Gespräch kommen. Falls es das Wetter zulässt besteht danach die Möglichkeit sich noch im Schlosspark seinen Gedanken hinzugeben und den Nachmittag ausklingen zu lassen.

Der Treffpunkt ist um 11 Uhr am Parkplatz vom Dachauer Schloss. Wer Unterstützung in der Betreuung seines zu pflegenden Angehörigen für diesen Tag benötigt, kann sich gern an die beiden Organisatorinnen Irmi Haas von der Gemeindecaritas und Madlen Hardtke von der Fachstelle für pflegende Angehörige wenden. Hilfe und Unterstützung für pflegende Angehörige bietet die Caritas nicht nur an diesem Tag. Das ganze Jahr über finden hier pflegende Angehörige ein offenes Ohr, können sich beraten lassen zu Themen wie den Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung, erhalten Informationen zu Krankheitsbildern und den Umgang mit den zu Pflegenden sowie über das Unterstützungs- und Hilfenetzwerk des Landkreises Dachau.

Ein Schwerpunkt der Fachstelle für pflegende Angehörige ist die Demenzberatung. Angehörige erhalten jedoch auch Beratung in allen anderen Pflegesituationen, zum Beispiel wenn es darum geht, den Pflegealltag eines Schlaganfallpatienten oder an Parkinson Erkrankten zu organisieren. Neben den Beratungsleistungen gibt es bei der Caritas noch weitere Hilfen und Unterstützung durch Gruppenangebote sowie entlastende Angebote für Angehörige: eine kunsttherapeutische Betreuungsgruppe für Menschen mit einer Demenz gehört genauso dazu wie eine regelmäßige Gesprächsrunde für pflegende Angehörige und die stundenweise Entlastung durch ausgebildete Seniorenbegleiter(innen). Wer Interesse an den Angeboten hat, für den gibt es alle Informationen im Caritas-Zentrum Dachau.

Alle, die am Angehörigentag Dachauer Museum mitmachen wollen, sollten sich zur besseren Organisation bis Mittwoch, den 21. Februar anmelden.

Ansprechpartnerinnen bei der Caritas in Dachau sind Irmi Haas und Madlen Hardtke, Telefon 08131-298 1400